Mobile Internet-Käufer sind anspruchsvolle Kunden

Mobile Internet-Käufer sind anspruchsvolle KundenMobile Nutzer verlassen fünfmalhäufiger eine Webseite als andere Verbraucher, wenn die Seite für den mobilen Gebrauch nicht optimiert ist.

72% der Smartphone Eigner erklärten in einer aktuellen Google Studie, dass sie mobil-freundliche Webseiten erwarten. Bei 67% ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch auf Smartphone geeigneten Seiten einzukaufen und 74% kehren auf gut funktionierende mobile Webseiten gerne zurück.

„What Users Want Most From Mobile Sites Today” wurde im Juli 2012 unter 1.088 amerikanischen Smartphone-Besitzern durchgeführt, in der sie nach ihren mobilen Vorlieben befragt wurden.

Immerhin 61% verlassen eine Seite sofort, wenn sie nicht schnell genug die Informationen finden, die sie gerne hätten. In diesem Fall sagen 79%, dass sie eine neue mobile Webseite suchen, die ihren Ansprüchen genüge tut.

Retailer, die darüber besorgt sind, dass ihre Marke nicht wahrgenommen wird, sollten wissen, dass 55% der Verbraucher erklären: Eine schwache Kauferfahrung auf der entsprechenden mobilen Seite schadet dem allgemeinen Ansehen einer Marke.

  • 52% werden diese Seite wahrscheinlich nicht mehr besuchen und 48% sind frustriert sowie genervt von einer Webseite mit einer schlechten mobilen Kauferfahrung. Ganze 36% haben das Gefühl Zeit verschwendet zu haben.
  • 66% die eine Webseite oder die entsprechende Marke mochten, sind dann unzufrieden, wenn ihre mobile Erwartung nicht erfüllt wird.

Brett Goffin, Retail Industry Director bei Google weiß, dass eine nicht optimierte mobile Webseite mehr Schaden anrichten kann, als ein Händler glaubt. Es geht nicht nur darum, dass sich die Verkaufszahlen reduzieren, sondern  man verliert auch Langzeit-Besucher und Kunden.

Laut der Studie sind den mobilen Käufern folgende Punkte am wichtigsten:

  • Webseite muss in 5 Sekunden oder weniger geladen sein, so 81% der Smartphone-Besitzer
  • Store-Ausrichtung ist 74% wichtig
  • Kontaktinformationen (64%)
  • Produktinformationen (61%)
  • Möglichkeit einen Kauf zu tätigen oder eine Bestellung aufzugeben (50%)

Hinsichtlich der Feature und Funktionen erwarten mobile Shopper, dass

  • die Suchleiste einfach zu finden ist (78%)
  • detaillierte Informationen mit einem oder maximal 2 Klicks zu finden sind (78%)
  • die Seite auf den kleineren Smartphone-Bildschirm ausgerichtet ist(76%)
  • die Webseite strukturiert aussieht und leistungsfähig ist(74%)
  • die Option gegeben ist, die komplette Seitenversion zu erhalten (74%)
  • große Buttons für die Finger vorhanden sind (69%)
Mobile Internet-Käufer sind anspruchsvolle Kunden was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Einfach anfangen: In drei Schritten zu höheren Conversions Wer im modernen Online-Handel im Zeitalter der Personalisierung nicht ins Hintertreffen geraten möchte, steht vor zahlreichen Herausforderungen. Wichtig ist, sich ihnen zu stellen. Jeder Kunde verhält sich anders. Wer zehn von ihnen nach ihrem Einkaufsverhalten befragt, wird höchstwahrscheinlich ...
Neue ECC-Studie: österreichische Online-Shops weisen Mängel im M-Commerce auf Der ECC Köln führte kürzlich eine Studie zu den Erfolgsfaktoren im österreichischen E-Commerce durch. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass die wichtigsten Online-Shops im Land unzureichend auf die Herausforderungen des mobilen Konsums vorbereitet sind. Viele der Befragten wünschen sich eine bessere Me...
Was bei der globalen Expansion im Internethandel beachtet werden muß Die Aussichten für eine globale Expansion sehen für Onlinehändler gut aus, denn bis 2020 werden die weltweiten Umsätze im Internethandel auf rund 3,5 Billionen US-Dollar ansteigen. Wer sich als Händler aktuell mit dem Gedanken trägt seinen Internethandel auf internationale Regionen auszudehnen, für ...
Das Weihnachts-Einkaufsverhalten deutscher Kunden Das Weihnachts-Einkaufsverhalten deutscher Kunden Laut einer aktuellen TNS-Infratest-Studie im Auftrag von Google (X-Mas Consumer Journey) werden schon im Oktober die ersten Präsente für Weihnachten eingekauft. Das ist Anlass genug, sich das Einkaufsverhalten der Kunden genauer anzuschauen. F...
Pakete digital und mobil steuern: DPD setzt Maßstäbe mit neuer App für Paket-Empfänger „Die Digitalisierung im Paketversand schreitet mit Riesenschritten voran”, erläutert Michael Knaupe, Director Produkte & Services National bei DPD Deutschland. „DPD schöpft die digitalen Möglichkeiten, den Paketempfang zu steuern, so konsequent aus wie kein anderer Paketdienst. Damit untermauern...
ChannelAdvisor zum Verbraucherverhalten beim Einkauf im Internet Im ChannelAdvisor-Leitfaden „Was Online-Shopper wollen“, beschäftigt sich das Team mit dem Verbraucherverhalten und zeigt auf, wie neue Technologien dabei helfen, sichtbarer zu werden und wichtigen Traffic für die Vertriebskanäle zu erzielen. Über 40% der Weltbevölkerung mit Internetanschluss haben ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,