Männer besuchen eBay, kaufen ein und gehen wieder, Frauen hingegen wollen herumschlendern und verweilen

eBay Großbritannien hat mit Amanda Metcalfe im Juli 2012 eine Marketing-Direktorin für Irland und Großbritannien berufen. Amanda Metcalfe war zuvor seit Juni 2011 auf dem Posten des Director of Fashion Retail. Es ist das erste Mal, dass der Posten einer Marketing-Direktorin bei eBay besetzt wurde. eBay Großbritannien wurde als der am schnellsten wachsende Marktplatz dafür ausgesucht. Metcalfe gab nun dem britischen Magazin „Marketing“ ein Interview, in dem sie eine klare Marschrichtung für eBay Großbritannien vorgegeben hat und erklärte: „We need to behave much more like a retailer“.

Männer besuchen eBay, kaufen ein und gehen wieder

Männer besuchen eBay, kaufen ein und gehen wieder

Sie hob hervor, dass 70% des eBay Business von Retailern und Marken-Unternehmen stammt und weniger aus dem C2C-Sektor. Sehr wichtig sei es, so Metcalfe, Retailern die Möglichkeit zu geben, beispielsweise Studenten Schnäppchen anzubieten, wenn sie zur Uni zurückgehen nach den Ferien oder aber Wintersachen zu offerieren, wenn das Wetter sich ändert.

Auf der Prioritätenliste von Amanda Metcalfe steht auch ein Retail-Kalender. Das bedeutet, wenn zum Beispiel die High Street mit ihren Ausverkäufen beginnt, dann wird eBay das auch tun. Genauso wie eBay zu Weihnachten besondere Angebote bereithalten wird und nicht erst im Januar.

Trotz allem soll aber auch das Vermächtnis des Auktionsformat weiter aufrecht erhalten werden und ein Schlüsselfaktor auf dem Online-Marktplatz eBay bleiben. Metcalfe legt Wert auf die Feststellung, dass eBays Basis immer noch die C2C-Verkäufe sind und wenn das Verbraucher-Geschäft gesund sei, sei auch das ganze Business gesund. Denn üblicherweise wird das Geld, das die Verbraucher auf eBay verdienen, auch wieder bei eBay investiert.

Frauen wollen herumschlendern und verweilen

Frauen wollen herumschlendern und verweilen

Eine der Veränderungen, die vom Marketing forciert werde, seien die Artikel, die vor allem auf eBays Startseite erscheinen sollen. Werbungen und heiße Trends aus der Fashion-Kategorie, die vor allem von Frauen favorisiert wird, sollen zukünftig verstärkt auf der Homepage geschaltet werden. Besonders die Frauenwelt sollen in den kommenden 6 bis 12 Monaten überrascht werden. Sie erklärt diesen Umstand damit, dass Männer üblicherweise direkt zur Suchleiste gehen und Mode auf der Homepage nicht in ihrem Interessensgebiet liegt. „Männer besuchen eBay, kaufen ein und gehen wieder. Frauen hingegen kommen auf die Plattform und wollen herumschlendern und verweilen.

Metcalfe fügte noch an: „Das Unternehmen ist begeistert von der Idee Frauen verstärkt als Zielgruppe zu bedienen. Bislang haben wir nämlich meistens nur Männer angesprochen.“ Auch holte Metcalfe zu einem kleinen Seitenhieb gegen Amazon mit dem neuen eBay Mantra aus und sagt: „Wir wollen mit unseren Retailern nicht in Wettbewerb treten.“

eBays „nicht rivalisierende Haltung“ ist im Übrigen die einzige Konstante der Webseite in den letzten 17 Jahren, in denen sich sonst alles verändert hat: Die Art und Weise wie Verbraucher einkaufen hat sich verändert, der Wettbewerb ist viel größer geworden, Regeln sind wie Pilze aus dem Boden geschossen und der einstigen Chancengleichheit fehlt ein wenig die Gleichheit.

Männer besuchen eBay, kaufen ein und gehen wieder, Frauen hingegen wollen herumschlendern und verweilen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , , , ,