Kauf auf Rechnung im Online-Handel: Einrichtungsspezialist Butlers setzt nun auf Payment-Experte RatePAY

Für 95 Prozent der Käufer gilt ein Onlineshop dann als vertrauenswürdig, wenn er die Zahlung per Rechnung anbietet, so das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten Umfrage der Forschungs- und Beratungsinitiative Electronic-Commerce-Center Handel (ECC Handel). Diesem Trend folgt nun auch das Einrichtungshaus Butlers. Das Kölner Familienunternehmen arbeitet seit kurzem mit dem Payment-Experten RatePAY zusammen. Immer mehr Onlinehändler richten sich nach den Vorlieben ihrer Nutzer und integrieren auf ihrer Webseite den Rechnungskauf als eine mögliche Zahlart. RatePAY jetzt mit zertifizierter Schnittstelle zu OXID eShop

Laut Jörg Arndt, Butlers-Geschäftsführer und Leiter des Online-Bereichs, werde es zunehmend wichtig, den Käufern die Zahlungsmethode anzubieten, die sie sich wünschen: „Viele Onlineshopper brechen trotz gefülltem Warenkorb den Kauf wieder ab, wenn nicht ihre bevorzugte Zahlart aufgeführt ist“, so Arndt. Die Mehrheit der Internetnutzer zahlt nach wie vor am liebsten per Rechnung, wie verschiedene Studien zeigen. RatePAY-Geschäftsführerin Miriam Wohlfarth: „Den Rechnungskauf empfinden die meisten als besonders einfach und sicher.“ Das Berliner Unternehmen bietet für Onlinehändler Lösungen zum Rechnungs- und Ratenkauf sowie für Lastschriftverfahren an. Dabei trägt RatePAY für die Shops das komplette Risiko, selbst bei einem Zahlungsausfall. „Das bedeutet für die Händler, dass sie ihr Geld auch dann erhalten, wenn Käufer ihre Rechnung nicht bezahlen“, erklärt Wohlfarth. RatePAY prüft bei jedem Käufer im Voraus dessen Zahlungsausfallrisiko und übernimmt das Debitorenmanagement.

Für den Einrichtungsspezialisten Butlers hat sich die Zusammenarbeit mit dem Dienstleister bereits nach kurzer Zeit gerechnet: Im weiterhin stark wachsenden Onlinesegment ist die Integration der RatePAY-Lösung ein wichtiger Baustein. Die Online-Verkaufszahlen des Einzelhändlers gehen einher mit dem Wachstumstrend der gesamten Onlinebranche: Um 15 Prozent ist der Umsatz der Online- und Versandhändler im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen. Der Anteil des E-Commerce macht dabei inzwischen fast drei Viertel (72,3 Prozent) aus, so eine aktuelle Studie des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh).

Pressemitteilung

Kauf auf Rechnung im Online-Handel: Einrichtungsspezialist Butlers setzt nun auf Payment-Experte RatePAY was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Der Onlineshop für unterwegs: Immer mehr Menschen kaufen mobil ein Der Trend in Richtung Mobile Commerce ist ungebrochen: Einer Verbraucherbefragung des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) und der Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) zufolge nutzen mittlerweile knapp zwei Drittel der Tablet- und Smartphone-Besitzer die Geräte a...
Cross-Border-Studie: Wie international ist der E-Commerce? Über Ländergrenzen hinweg shoppen ist für viele Online-Kunden eine zunehmend attraktive Angelegenheit. Zum einen eröffnet sich eine größere Vielfalt an Produkten, zum anderen die Möglichkeit, eventuelle Preisvorteile wahrzunehmen. Händler können von diesem Trend aber ebenso profitieren und Onlinekun...
EHI-Studie Online-Payment 2018: Onlinehändler wollen Angebot an Zahlungsdiensten aufstocke... Bis 2019 wollen Onlinehändler ihr Angebot an Zahlungsdiensten um verschiedene Services aufstocken. Auf Platz eins rangiert dabei Amazon Pay. Außerdem setzen die Händler zukünftig vor allem auf Mobile- und Omnichannel-Payment sowie Risikomanagement. Dies ergab die aktuelle EHI-Studie „Online-Payment ...
Grundstein für weiteres Wachstum: real.de gewährt mit eigener ZAG-Lizenz Händlern mehr Fre... Der Online-Marktplatz real.de gewährt mit einer eigenen ZAG-Lizenz (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz) ab dem 02. Juli 2018 seinen Händlern mehr Freiheiten. „Um unseren Marktplatz langfristig skalieren zu können, war es für uns essentiell, unseren Händlern möglichst geringe Einstiegshürden zu bieten. I...
Gambio-Studie: Versand bald schneller als die Post erlaubt Heute bestellt, heute geliefert: Der Versand von Artikeln wird in Zukunft innerhalb kürzester Zeit erfolgen und die Ware im günstigsten Fall schon am selben Tag den Kunden erreichen – und dies 24/7. Dies unterstreicht die von Gambio durchgeführte Studie „Das Shopsystem der Zukunft“, auf Basis einer ...
Otto integriert Paydirekt früher als geplant Erst kürzlich durfte sich Paydirekt darüber freuen, dass Afterbuy den Bezahldienst integriert hatte. Nur wenige Tage später kann dieser nun auch Otto ins Boot holen. Dabei sollte es viel später zu einer Kooperation zwischen den beiden kommen. Die letzten zwei Jahre waren für Paydirekt alles ander...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , ,