Verkäufe via Facebook und Co werden zukünftig ansteigen

Eine aktuelle Studie, die von eBay Großbritannien in Auftrag gegeben wurde, zeigt auf, dass sich der Social Shopping-Verkaufswert in den kommenden 5 Jahren mehr als verdoppeln wird.

Die britischen Retail-Verkäufe über soziale Netzwerke sollen innerhalb der nächsten 5 Jahre um 44%, auf etwa 290 Millionen britische Pfund ansteigen. Das liegt daran, dass die Retailer mittlerweile die Verbraucher mit personalisierten Angeboten und verschiedenen Deals auch auf den sozialen Netzwerk-Seiten ansteuern.

Der wirkliche Wert der Social Network-Seiten kommt von der Möglichkeit hierüber Konsumenten stärker zu beeinflussen und zu Einkäufen inspirieren zu können. So nutzen etwa 46% Facebook oder Twitter, während sie über Shopping nachdenken. 40% der Anwender gaben zu, dass sie Einkäufe getätigt haben, nachdem sie auf den Sozialen Netzwerk-Seiten Rezensionen oder Empfehlungen gelesen hatten. Auch wurde herausgefunden, dass etwa 50% derer, die soziale Netzwerke besuchen, direkt mit den Retailern auf den Social Media Plattformen interagieren.

Petra Jung, eBay Head of mobile shopping:

„Für die britischen Retailer liegt viel verborgenes Geld in den sozialen Netzwerken. Durch die Nutzung dieser Webseiten können Retailer die Kaufentscheidung der Konsumenten beeinflussen. Direkte Verkäufe zu erzielen ist eine Sache, doch über Peer-to-Peer-Netzwerke auf die Kaufentscheidungen Einfluss zu nehmen, ist eine sehr viel größere Option.“

Jung fährt fort:

„Viele Käufer, und hier insbesondere Frauen wollen Spaß, Inspirationen und ganz viel Informationen, wenn sie einkaufen. Soziale Netzwerke sind für diesen Fall eine großartige Möglichkeit den Rat eines Freundes einzuholen, den Style anderer Personen anzuschauen und Ideen zu erhalten.“



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,