eBay-Aktie von verschiedenen Analysten beleuchtet

Die Bewertung der eBay-Aktie von verschiedenen Analysten im Zeitraum 17. August 2012 bis 24. August 2012 sieht wie folgt aus:

Ronald Josey, Analyst von ThinkEquity Partners, stuft die Aktie von eBay mit „buy“ ein.

Nach Ansicht von ThinkEquity Partners sei eBay bei der Umsetzung seiner Strategie sehr erfolgreich. Das Thema Innovation sei zum Unternehmen zurückgekehrt: eBay nutze nun alle seine Möglichkeiten auf den verschiedenen Internet-Plattformen. Die starke Entwicklung in den Bereichen Marktplätze und Payments dürfte auch zukünftig anhalten. Im 3. Quartal rechnet man bei ThinkEquity Partners mit einer Steigerung des Gesamtumsatzes um 14,6% auf 3,4 Milliarden US-Dollar. Den Gewinn pro Aktie sehe man bei 0,56 Dollar.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2012 gehe man von einem Gewinn je Aktie von 2,35 US-Dollar. Für 2013 erwarte man ein EPS-Wachstum auf 2,78 Dollar.

Das Kursziel der Aktie werde von 48,00 Dollar auf 55,00 Dollar angehoben. Innerhalb des Sektors sei der Anteilschein von eBay weiterhin der Top Pick von ThinkEquity Partners.

Ken Sena, Analyst von Evercore Partners, stuft die Aktie von eBay unverändert mit  „equal weight“ ein.
Der Erfolg des Marktplatz-Business beim Erreichen eines Wachstums dem Branchentrend entsprechend, die wachsenden Marktmöglichkeiten der eBay-Tochter PayPal sowie die Fortschritte im Mobil-Sektor würden die eBay-Aktie zu einem interessanten Investment machen, auch wenn der Titel seit Jahresanfang schon Kursgewinne von mehr als 50% erlangt habe.

Ein mehr als 20%iges Wachstum sowie eine stabile Margen-Struktur würden die Bewertung attraktiv erscheinen lassen.

Das Kursziel wurde von 44,00 Dollar auf 52,00 Dollar erhöht.

Benjamin Schachter, Analyst von Macquarie Research, stuft die Aktie von eBay  unverändert mit „outperform“ ein. Das 12-Monats-Kursziel werde bei 46,00 Dollar gesehen.

Die Experten des Anlegermagazins „Der Aktionär“ empfehlen, an der Aktie von eBay festzuhalten.

Die Aktie des Unternehmens zähle mit einem Plus von fast 50% zu den Überfliegern des aktuellen Börsenjahres. Im Juli habe der Konzern bei den Verkäufen einen Zuwachs von 28,2% verzeichnet. Das sei die höchste Steigerung seit Beginn 2009. Die Festpreis-Geschäfte, die im Juli um 33,1% zugelegt hätten, stoßen auf große Akzeptanz.

Ebenso laufe die Geschäftsentwicklung des Bezahldienstes PayPal hervorragend. Der Konzern bleibe weiter einer der großen Gewinner der sich wandelnden Einkaufsgewohnheiten. Angesichts der Wachstumsdynamik solle man nach Einschätzung der Experten an der Aktie festhalten.

Die Experten von „Der Aktionär“ sehen das Kursziel bei 45,00 Euro. Der Stopp-Kurs sollte bei 30 EUR gesetzt werden.

Shawn Milne, Analyst von Janney Capital Markets, stuft die Aktie von eBay  unverändert mit „buy“ ein. Der Fair Value werde bei 46,00 US-Dollar gesehen.

Gene Munster, Analyst von Piper Jaffray, stuft die Aktie von eBay  unverändert mit „overweight“ ein. Das Kursziel werde bei 50,00 Dollar gesehen.

eBay-Aktie von verschiedenen Analysten beleuchtet was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Quartalszahlen: eBay liegt trotz Umsatzrückgang noch über den Marktschätzungen eBay hat am gestrigen Abend seine Ergebnisse zum ersten Quartal 2016 vorgelegt und konnte seine Anleger mit diesen überraschen. Die Erlöse stiegen verglichen mit dem Vorjahreswert um 4% auf 2,1 Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 1,9 Milliarden Euro). Der Umsatz hat sich deutlich verringert, lag abe...
PayPal mit sehr gutem Ergebnis im vierten Quartal 2015 PayPal verkraftete den Spin-Off von eBay deutlich besser als sein ehemaliger Mutterkonzern. eBay erzielte im vierten Quartal 2015 weniger Umsatz und einen Gewinn mit mäßigem Ausblick. PayPal hingegen konnte die Erwartungen der Analysten mit seinen Resultaten vom 27. Januar 2016 übertreffen. Der B...
Analysten zur eBay-Aktie nach den Resultaten zum vierten Quartal 2014 In einer aktuellen Aktienanalyse äußert Analyst Stephen Ju vom Investmenthaus Credit Suisse im Hinblick auf die Aktien von eBay Corp. weiterhin die Erwartung einer neutralen Kursentwicklung. Der Gewinn des Marktplatz-Segments sei im vierten Quartal 2014 niedriger ausgefallen als erwartet. Der Bru...
eBay vor den Ergebnissen zum vierten Quartal 2014 eBay wird am kommenden Mittwoch, dem 21.Januar 2015 seine Resultate zum vierten Quartal 2015 vorlegen. Analysten der Boston Conulting Group (BCG) gehen davon aus, dass diese nicht allzu gut ausfallen werden, was unter anderem am bevorstehenden Spin-off der Bezahltochter PayPal liege. eBay vor de...
PayPal-Spin-Off: Warum die plötzliche Kursänderung bei eBay, was wird kommen? Die Entscheidung PayPal nun doch von eBay abzuspalten, markiert eine scharfe Wende für ein Unternehmen, dass in diesem Jahr eine Menge an Zeit, Energie und Geld investierte, um gegen den Großinvestor Carl Icahn zu kämpfen. Icahn vertritt schon seit längerem den Standpunkt, dass PayPal alleine besser...
eBay-Aktienanalyse von Analyst Heath P. Terry eBay gibt am Mittwoch, den 22. Januar, nach Börsenschluss die Zahlen für das vierte Quartal 2013 bekannt. eBay werde, ungeachtet des harten Wettbewerbs, wahrscheinlich im Rahmen der Erwartungen liegende Quartalszahlen unterbreiten. Die Analysten von Goldman Sachs erwarten Umsatzerlöse von 4,5...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , , , ,