PayPal Großbritannien ändert Teil der Auslieferregelung

PayPal Großbritannien wird ab dem 9. Oktober 2012 keine Unterschrift mehr als Auslieferungsbeweis für Warensendungen verlangen.

Derzeit wird von PayPal eine Signatur für Transaktionen von einem Gesamtwert von 150 britischen Pfund oder mehr verlangt. Die Neuerung kommt pünktlich zum beginnenden Weihnachtsgeschäft. Britische Verkäufer können dann auch hochpreisige Artikel verschicken, die jedoch dann keine Unterschrift mehr benötigen. Allerdings muss die Nachverfolgung der Lieferung gewährleistet sein, der Status der Sendung mit „delivered“ oder ähnlichem gekennzeichnet sein. Ferner muss das Auslieferungsdatum zusammen mit der Empfängeradresse (Stadt, Bezirk, Postleitzahl oder internationales Äquivalent) vermerkt sein.

Eine Erleichterung ist das in jedem Fall für Export-Sendungen. Denn oft muss für eine Signatur extra bezahlt werden, beispielsweise bei Royal Mail Tracked or Signed For, und nun reicht es aus dem Unternehmen den Artikel als „delivered“ an die Empfängeradresse auszuweisen.


Beitrag teilen: