Amazon Großbritannien verkauft mehr E-Bücher als Hardcover-Ausgaben

Wie Amazon Großbritannien mitteilte, werden in Großbritannien inzwischen ebenfalls mehr E-Books als gedruckte Bücher verkauft. In den USA erreichte Amazon das bereits im Jahr 2010.

Das Unternehmen habe in Großbritannien seit dem 1. April 2011 für je 100 verkaufte Bücher 242 E-Books veräußern können. Habe ein Kunde einen Kindle Reader erstanden, würde er danach viermal so viele Bücher erwerben wie vorher.

Erstaunlich sei die Zahl vor allem deshalb, weil man bereits seit mehr als 13 Jahren Hardcover-Bücher anbiete, Kindle Bücher hingegen erst seit 9 Monaten, so Gordon Willoughby, European Director, Kindle.

Über 650.000 Bücher kann man mittlerweile im britischen Kindle Store erwerben und mehr als eine Million Bücher können kostenfrei heruntergeladen werden.

Kindle eBook-Store