Im Internet bestellen und an Tankstellen bar bezahlen mit BarPay

Seit dem 1. August 2012 ist BarPay, das neue Bill Payment System der EZV Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH, in Deutschland offiziell verfügbar.

Bei dieser Bezahlweise übermitteln die angeschlossenen Web-Shops ihren Kunden einen individuellen Barcode, der an den Kassen von Tankstellen, Shops und Kiosken gelesen werden und so direkt bezahlt werden kann. Die Bezahlung erfolgt in Bar – ganz ohne vorherige Registrierung, Kreditkarte, Vorkasse-Überweisung oder Nachnahme. Die beteiligten Internet-Händler übermitteln nach dem Kauf im Netz einen individuellen Barcode per E-Mail oder Browser. Den Code kann der Käufer anschließend ausdrucken oder via Smartphone bei den Akzeptanzstellen präsentieren. Sobald die Zahlung erfolgt ist, bekommt der Händler in Echtzeit eine Meldung.

BarPay wurde von der EZV in Kooperation mit der Lekkerland AG & Co. KG und der Wirecard Bank AG entwickelt. Lekkerland stellt seine e-va Terminals [e-va ist die Abkürzung für „electronic value“ und bezeichnet die Prepaid-Marke von Lekkerland] als Akzeptanz-Netzwerk zur Verfügung, die an über 18.000 Points of Sale im stationären Handel installiert sind.

Die Inkassokosten und Ausfallrisiken sollen durch das neue Bezahlsystem deutlich reduziert werden. Der stationäre Händler profitiert, als neuer Bestandteil der Zahlungskette im e-Commerce, von der größeren Kundenfrequenz am Point-of-Sale und eventuellen Verbundverkäufen. Dem Endkunden bietet BarPay außerdem einen umfangreichen Käuferschutz ohne zusätzliche Kosten. Wird keine Ware oder Dienstleistung geliefert, greift der Käuferschutz und der Kunde bekommt sein Geld zurück. Damit entfällt das sonst etwa bei Vorkasse vorhandene Risiko für den Verbraucher.


Beitrag teilen: