Facebook enttäuschte Investoren mit seinen Zahlen zum Q2/2012

Die Veröffentlichung der ersten Quartalszahlen von Facebook nach dem Börsengang im Mai dieses Jahres enttäuschte die Anleger sehr. Facebook machte im 2. Quartal 2012 einen Verlust von 157 Millionen Dollar (~128 Millionen Euro) oder 8 Cent je Aktie. Hierfür seien die Entschädigungszahlungen nach dem Börsengang entscheidend gewesen, sowie  massive Investitionen in neue Produkte und Technologien. Im Vorjahreszeitraum hatte Facebook noch 240 Millionen US-Dollar verdient.

Facebook enttäuschte Investoren mit seinen Zahlen zum Q2/2012

Facebook bleibt für die Investoren also eine große Enttäuschung: Nach den Quartalszahlen vom Donnerstagabend sank die Aktie auf den Tiefpunkt und lag mit 17% im Minus bei 22,28 Dollar. Neuaktionäre hatten beim Börsengang 38 US-Dollar pro Aktie gezahlt.

Gründer und Firmenchef Mark Zuckerberg sorgte außerdem mit einer fehlenden Prognose für das laufende Quartal für Verunsicherung unter den Anlegern.

In der Telefonkonferenz mit den Analysten nach der Bekanntgabe der Zahlen sagte Zuckerberg: „Es gibt eine Menge an Herausforderungen, doch wir gehen sie an.“

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,