Ogone erweitert sein Dienstleistungsangebot um die Funktionalitäten eines E-Geld-Institutes

Ogone, Tunz.com und die Belgacom Group – bisher 40%iger Anteilseigner bei Tunz.com und langjähriger Partner von Ogone – haben eine strategische Vereinbarung unterzeichnet, durch die Ogone 100%iger Eigentümer von Tunz.com wird, und die festlegt, dass die drei Unternehmen ihre Zusammenarbeit im Bereich des elektronischen und mobilen Zahlens künftig weiter entwickeln wollen. Durch Tunz.com umfasst die Ogone-Plattform nun ein reguliertes E-Geld-Institut.

Ogone erweitert sein Dienstleistungsangebot um die Funktionalitäten eines E-Geld-Institutes

Die Übernahme hat strategischen Wert für Ogones fortlaufende Expansion, sowohl was Dienstleistungen als auch die geographische Ausdehnung anbetrifft. Sie ermöglicht es den bei Ogone angeschlossenen Onlinehändlern, ihre internationalen Verkäufe signifikant zu steigern. Sie sparen sich nicht nur den administrativen Aufwand, ausländische Bankkonten zu eröffnen oder Verträge mit mehreren Acquirern abschließen zu müssen, sondern sie haben über Ogone durch nur einen Vertrag Zugriff auf mehr als 80 verschiedene internationale Zahlungsmethoden und auf Millionen neue Kunden.

Die Übernahme ist unter anderem strategisch interessant vor dem Hintergrund des kräftigen Wachstum im E- und M-Payment-Marktes und Ogones Bemühen, die Palette der Lösungen für seine Kunden entsprechend zu erweitern. Über Tunz.com wird Ogone nun in der Lage sein, ein komplettes End-to-End-Lösungsangebot für Mobile Payments gegenüber Banken und Mobile-Betreibern anzubieten und gleichzeitig Onlinehändler zu unterstützen, die Zahlungslösungen in virtuellen Wallets nutzen und anbieten.

Ogone erweitert sein Dienstleistungsangebot um die Funktionalitäten eines E-Geld-Institutes „Jetzt ist der Zeitpunkt, um in innovative E-Payment-Lösungen im mobilen Sektor zu investieren. Unsere Entscheidung, Tunz.com zu übernehmen, war daher naheliegend; insbesondere im Hinblick auf die solide Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Außerdem bietet Tunz.com One-Stop-Lösungen für Finanzdienstleistungen, von denen unsere Kunden in höchstem Maße profitieren werden. Ein großartiges Beispiel ist das in Belgien zusammen mit Belgacom entwickelte PingPing, Belgacoms Lösung für das Mobile Payment. Der Dienst erlaubt es Konsumenten, für den öffentlichen Personenverkehr, für postalische Dienste, Web-Services, Automaten-Services oder in ausgewählten Restaurants zu bezahlen“, erläutert Peter De Caluwe, CEO von Ogone.

„Der Zusammenschluss mit Ogone, einem der führenden Experten für technologische Online-Payment-Lösungen und ein Unternehmen, dessen Angebot perfekt zu unserem passt, wird nicht nur die Reichweite unserer Lösungen erhöhen. Die Zusammenarbeit ebnet auch den Weg für zukünftige Entwicklungen, durch die wir allen Online-Nutzern einen signifikant höheren Komfort ermöglichen möchten“, fügt Jan Van Wijndaele, Managing Director von Tunz.com, hinzu.

„Die Vereinbarung mit Ogone vertieft unsere erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten drei Jahre und erlaubt es uns, den Ausbau unserer Dienstleistungen weiter voranzutreiben“, schlussfolgert Bart Van Den Meersche, Executive Vice-President Enterprise Business Unit bei Belgacom. „Sowohl wir als auch Ogone sind Marktführer in unserem Segment, wir haben ein tiefgreifendes Verständnis für das wachsende Bedürfnis nach intuitiven und effizienten Möglichkeiten mobilen Bezahlens, sowohl im Waren- als auch Dienstleistungssektor. Belgacom und Ogone arbeiten zusammen, um ihre technologischen Lösungen für das mobile Bezahlen sowohl für Händler als auch Konsumenten weiter zu verbessern. Das Potential im Markt ist riesig.“

In Übereinstimmung mit geltendem Recht wird die Übernahme nach Zustimmung der Belgischen Nationalbank rechtsgültig.

Pressemitteilung

Ogone erweitert sein Dienstleistungsangebot um die Funktionalitäten eines E-Geld-Institutes was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte: