BillMeLater – ein neuer Stern an eBays Himmel

Experten sagen für eBays Bezahldienst BillMeLater (BML) ein ansehnliches Wachstum vorher. Auf der anderen Seite jedoch warnen sie, dass ein solches Wachstum mit erheblichen Risiken einhergehen kann, was in der Natur des Business liege.

BML, ein Service der in erster Linie Online-Käufern Kredite gewähr, wurde von eBay im Jahr 2008 akquiriert. Der Dienst akkumulierte mehr als 2 Milliarden Dollar an Krediten im Jahr 2011, was einem Anstieg von 64% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Damit ist BillMeLater eines der am schnellesten wachsenden Business-Zweige eBays, so Alistair Barr von Reuters.

„BML ist eine neue mögliche Wachstumsquelle für eBay“, so Barr vergangene Woche. „Der Business-Zweig hilft auch anderen Teilen des Unternehmens. So könnte PayPal durch BML profitabler werden, indem die Finanzierungskosten gesenkt werden können. Derzeit unterstützt der Service eBay, neue Schritte im Online-Bezahlbereich gehen zu können.“

Laut Statistiken von Javelin Strategy & Research war BML im Jahr 2011 das drittbeliebteste Online-Bezahlverfahren.

Morgan Stanley Analyst Scott Devitt erklärte, dass der Service von einem Umsatz von weniger 200 Millionen Dollar im Jahr 2011, auf mehr als 500 Millionen Dollar in 2015 ansteigen wird.

Gil Luria von Wedbush Securities:

„BML ist sehr wichtig, den es gestattet eBay seine Tochter PayPal in ein wahres finanztechnisches Produkt auszudehnen, womit PayPal nicht mehr nur ein Transaktions-Service wäre.“

Einer der vordergründigsten Vorteile von BillMeLater für eBay: Dem Unternehmen ist es möglich Milliarden von Dollar aus Übersee-Geldern, die nicht in die USA retourniert werden können, ohne beträchtliche Steuern bezahlen zu müssen, trotzdem nutzen zu können. Die Gelder außerhalb der USA können nur über BML in Form von Dividenden an die Investoren zurückbezahlt werden.

Seit September 2010 wurde ein Teil des Geldes von außerhalb der USA dazu verwendet BMLs Darlehensportfolio zu finanzieren. Der jährliche Standard-Zinssatz, den BML-Kunden zahlen liegt bei fast 20%, sodass seit Beginn des Jahres 2012 etwa die Hälfte des Portfolios mit Übersee-Geldern finanziert wurde.

Luria sieht in der Expansion jedoch das Risiko, dass PayPal ein höheres Kreditrisiko eingehen muss. Und wenn BML groß genug ist und PayPals Aktivitäten sich verlangsamen, eBays Wertbestimmung unter Druck gerät.

Überdies könnte BML eBay vor neue, größere Kreditrisiken stellen.

„Geld verleihen und auf zurück zu bezahlendes Geld zu warten ist ein risikoreicheres Business, als Gebühren einzunehmen für laufende Zahlungen.“

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , ,