GLS – ich will doch nur mein Paket!

Wir erhalten immer wieder Berichte zu den Praktiken verschiedener Paketdienstleister, die uns teilweise nur ungläubig den Kopf schütteln lassen. Die Spitzenposition der Schlechtleistung bei den Kunden nimmt  dabei eindeutig GLS ein. Nun haben wir auch selbst Erfahrung mit GLS gesammelt. Normalerweise bestellen wir nicht bei Versendern, die mit GLS oder DPD ausliefern, aber in diesem Fall war das Produkt nur bei einem Händler in England erhältlich, der eben mit GLS ausliefert – und prompt können wir die vielen sehr schlechten Käufererfahrungen bestätigen.

Die Ware haben wir am Mittwoch, den 27.06. morgens bestellt und per Express (!) ausliefern lassen.  Die Sendung hat den Händler dann um 12.00 Uhr verlassen. Die Hoffnung, die Ware bis spätestens Freitag in den Händen zu halten, war umsonst, hier ein Auzug aus dem Tracking für ein Express-Paket:

GLS – Tracking für ein Express-Paket

Das Paket hätte übrigens bei mir abgelegt werden können, da ich einen Garagenvertrag unterzeichnet habe, aber gut… . Noch bevor im Tracking etwas zu sehen war, bin ich brav mit meiner Benachrichtigungskarte zum, auf der Karte angegebenen, 2 Kilometer entfernten GLS-Shop gefahren. Die wussten aber leider nichts von meinem Paket … schade eigentlich.

GLS – Der Schlechtdienstleister

Am Montag, den 02.07., also 6 Tage nach Auslieferung des Express-Paketes habe ich dann die Hotline von GLS bemüht, um nach dem Verbleib des Paketes zu fragen. Die Dame am anderen Ende der Leitung entschuldigte sich brav und versprach die erneute Lieferung an eine von mir angegebene, alternative Adresse.

Heute, am Mittwoch den 04.06. hat sich weder beim Tracking etwas geändert, noch  ist mein Paket da. Ein erneuter Anruf bei GLS ist also nötig: Mein Paket ist nirgendwo, oder keiner weiss so genau, was damit passiert ist, die freundliche Dame an der Hotline teilt mir mit, der Status meines Paketes sei „in Klärung„, was immer das wohl bedeutet. Sie empfahl mir, mich an den Versender zu wenden und um erneute Lieferung zu bitten… .

Also habe ich auch 8 Tage nach Versand des Express-Paketes noch immer keine Ware bekommen und werde es wohl auch nicht mehr.

Glücklicherweise zeigt sich der Versender sehr kulant, erstattet die Expresskosten, sendet kostenfrei erneut und möchte mir einen Betrag auf mein Kundenkonto gutschreiben. Das braucht er allerdings nicht zu tun, denn so lange er GLS als Paketdienstleister nutzt, werden wir dort nicht mehr bestellen.

Die Liste der Klagen über GLS ist sehr lang:

  • angeblich erfolgte Zustellversuche, die in der Realität nicht stattgefunden haben
  • Sendungen werden einfach in irgendwelchen Paketshops hinterlegt, obwohl für eine Haustür-Zustellung bezahlt wird
  • Sendungen werden bei “Nachbarn” abgegeben, die unbekannt und einige hundert Meter entfernt sind
  • Ewige Paketlaufzeiten
  • Sehr genervte und unfreundliche Zusteller
  • der Zusteller klingelt zwar “Sturm”, verschwindet nach wenigen Sekunden aber wieder
  • Sendungen werden trotz Garagenvertrag nicht abgelegt
Ähnliche Erfahrungen mit GLS gibt es hunderte im Netz nachzulesen, auch bei einem Test bei Computerbild hat GLS mit der Note „mangelhaft“ abgeschnitten!

Der versendende Händler hat zwar ursprünglich ein paar Cent an Versandkosten sparen können, legt aber letztendlich drauf. Er erstattet angefallene Kosten, versendet kostenfrei erneut und verliert definitiv Kunden. Ob es das wert ist?

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Logistik & Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,