eBay Großbritannien und Irland mit neuer Marketing-Chefin – Gedanken von Dan Wilson

eBay Großbritannien hat eine neue Marketing-Direktorin für Irland und Großbritannien berufen. Amanda Metcalfe, seit Juni 2011 auf dem Posten des Director of Fashion Retail, ist die neue Direktorin. Bevor Metcalfe zu eBay kam, arbeitete sie für die Luxusmode-Unternehmen My-wardrobe.com und Cocosa.com, supermarket Sainsbury’s, Debenhams, Selfridge’s und Laura Ashley.

eBay legt darauf festzustellen, dass Metcalfe 20 Jahre Retail-Erfahrung mit sich bringt, mit einem besonderen Fokus auf die Damenwelt.

Tamebay-Blogger Dan Wilson stellt hierzu folgendes fest:

  • eBay forciert seine auffallende Faszination für den Modebereich. Zudem steigt mit der Ernennung wahrscheinlich auch ein wachsendes Interesse an der Haus&Garten-Kategorie, da Metcalfe eben auch in diesem Bereich arbeitete.
  • Metcalfes Erfahrung kommt zum Großteil aus der Zusammenarbeit mit großen nationalen und internationalen Markenfirmen, was darauf schließen lässt, dass eBay weiter den Kurs geht große Unternehmen auf die Plattform zu holen. Kleinere Händler werden dabei auf der Strecke bleiben.
  • Und abschließend: Was wird aus eBays europaweiter Organisationsstruktur? Vor ein paar Jahren zentralisierte eBay Europa teilweise die Aufgaben und es gab ein Team, das jede EU-Nation betreute. Die Ernennung eines britischen und irischen Marketing Direktors weist aber jetzt eher daraufhin, dass einen Schritt zurück zu nationalen Teams geben könnte, die sich auf nationale Bedürfnisse konzentrieren.

Auch eBay Deutschland hat in Mark Klinkhammer seit Januar 2012 seinen eigenen Marketingchef, der die Verantwortung für das gesamte Vermarktungsgeschäft des deutschen eBay-Marktplatzes innehat.

Heißt das nun, dass das „one-size-fits-all”-Modell für Europa gescheitert ist?


Beitrag teilen: