Alibaba bezuschusst seine Kunden um den Umsatz anzukurbeln

Der chinesische E-Commerce Gigant Alibaba plant 300 Millionen Yuan, umgerechnet etwa 47 Millionen US-Dollar, in Sommer-Promotions bei Elektronikartikeln zu investieren. Hierdurch sollen Geräte wie iPhones, Fernseher bis hin zu Klimaanlagen, die man auf der Plattform Tmall erhält, bezuschusst werden. Das chinesische E-Commerce Unternehmen Alibaba versucht sich damit gegen die Konkurrenz wie 360Buy.com und Tencent Holdings Ltd. zu behaupten.

Der chinesische E-Commerce Gigant bietet den Händlern im Rahmen des Programms an, bei der Alibaba Unit Subventionen zu beantragen, um die Rabatte auszugleichen. Alibaba könne außerdem auch Preisnachlässe direkt an Käufer vergeben. Tmall, hieß ehemals Taobao Mall und erlaubt größeren Retailern und international bekannten Marken direkt an chinesische Endverbraucher zu verkaufen. Tmall verlangt Gebühren und nimmt Kommissionen.

China hat mehr Verbraucher die im Internet einkaufen als die USA. Der Wert des chinesischen E-Commerce-Marktes könnte sich bis zum Jahr 2015 auf 364 Milliarden Dollar verdreifachen, so die Boston Consulting Group.

Beitrag teilen: