eBay Spanien und Italien rudern bei PayPal-Pflicht für unerfahrene Händler zurück

Seit Juli 2009 ist die Regelung in Kraft, dass eBay-Händler auf verschiedenen Online-Marktplätzen PayPal bei allen Auktionen und Festpreis-Formaten anbieten müssen, wenn sie weniger als 50 Feedbacks aufweisen können. Auf dem deutschen Online-Marktplatz eBay wurde diese Regelung, die dann auch vom Bundeskartellamt in Augenschein genommen wurde, im Februar 2010 eingeführt.

eBay Spanien und Italien rudern bei PayPal-Pflicht für unerfahrene Händler zurück

eBay Spanien und Italien rudern bei PayPal-Pflicht für unerfahrene Händler zurück

Was auf dem französischen Online-Marktplatz eBay dann im November 2010 wieder rückgängig gemacht wurde, kommt nun auch bei eBay Spanien  sowie eBay Italien an: PayPal muss seit dem 21.Mai 2012 weder von Privatverkäufern noch von gewerblichen Händlern mit weniger als 50 Bewertungspunkten obligatorisch als Bezahloption vorgeschlagen werden. Das gilt für das Auktionsformat und für den Sofort-Kauf.

Trotzdem, einhergehend mit dem Reglement zu den akzeptiereten Bezahlmodi ist zu beachten, dass in manchen Fällen (z.B. wenn man des Öfteren negative Bewertungen erhält) PayPal weiterhin angeboten werden muss, um Artikel einstellen zu dürfen.

eBay Spanien und Italien rudern bei PayPal-Pflicht für unerfahrene Händler zurück was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Bezahldienste, eBay

Schlagworte:, , , , , ,