Ab Juni gibt es den ersten mobilen Bezahl-Anbieter in Deutschland – Streetpay

PayPal Here startete zwar bereits seinen Dienst in den USA und anderen Ländern, allerdings noch nicht in Deutschland. 

Jetzt jedoch sieht es so aus, als gebe es bald den ersten mobilen Bezahlservice mit Namen Streetpay auch bei uns. Wie bei den anderen Anbietern auch, wird über ein Kartenlesegerät, das mit dem Smartphone verbunden wird, Zahlungen durchgeführt. Ab dem 15. Juni 2012 soll der Dienst in Deutschland verfügbar sein.

Auf der Webseite des Anbieters werden unter anderem folgende Vorteile von Streetpay aufgeführt:

  • keine Monatsgebühr
  • keine Setup-Gebühr
  • keine weitere Hardware, außer dem Smartphone notwendig. Das Kartenlesegerät ist kompatibel mit dem iPhone, BlackBerry, Android und Windows.
  • einsetzbar in jeder Branche

Streetpay verlangt 2,75% des fälligen Zahlungsbetrages sowie 15 Cent je getätigter Transaktion.

Ab Juni gibt es den ersten mobilen Bezahl-Anbieter in Deutschland - Streetpay

Zum Start des Dienstes können Kunden per Kreditkarte bezahlen. Girokarten sollen später folgen. Shop-Betreiber erhalten das Kartenlesegerät gratis.

PayPal Here wurde laut Unternehmensangaben bislang in den Ländern, wo es an den Start gegangen ist, sehr gut angenommen. Wann die eBay-Tochter in Deutschland ihren Dienst anbieten wird, ist noch unklar. Square, ein anderer mobiler Payment-Anbieter, schaffte den Weg nach Deutschland auch noch nicht.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Mobile Commerce, Payment

Schlagworte:, , , , , ,