Scott Thompson hat Yahoo verlassen

zeichen_onlinemarktplatz_061.jpgYahoos Großaktionär Dan Loeb hat sein Ziel erreicht: Scott Thompson hat seinen Posten als CEO von Yahoo räumen müssen.

Nach nur 4 Monaten an der Spitze des Internet-Konzerns stolpert Scott Thompson über eine frisierte Biographie. Ein endgültiger Nachfolger steht noch nicht fest.

In der Zwischenzeit führt Ross Levinsohn, Manager für das Mediengeschäft, das Unternehmen. Die Aufgabe, einen neuen Chef zu finden, fällt Fred Amoroso zu. Er hat mit sofortiger Wirkung den Posten des Vorsitzenden im Verwaltungsrat übernommen. Der bisherige Amtsinhaber Roy Bostock hört auf.

Daniel Loeb war es, der im offiziellen Lebenslauf von Thompson einen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften aufspürte, den Thompson jedoch nicht hatte.

Loeb hält über seinen Hedgefonds Third Point 5,8% an Yahoo und beansprucht schon lange für sich in den Verwaltungsrat einziehen zu können. Nach dem Sturz Thompsons wird Loeb nun insgesamt 3 Sitze in dem Ausschuss bekommen. Einen davon besetzt er selbst, die beiden anderen werden Vertraute innehaben.

Thompson selbst hat sich nicht mehr zu  Wort gemeldet. Er soll das Unternehmen bereits verlassen haben.

Scott Thompson hat Yahoo verlassen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: