1,5 Jahre Haft für den Verkauf gestohlener Tonaufnahmen auf eBay USA

Der Verkauf gestohlener seltener Tonaufnahmen aus dem US-Nationalarchiv auf dem amerikanischen Online-Marktplatz eBay bringt  einen 67-jährigen Rentner für eineinhalb Jahre ins Gefängnis. Zudem muss er 10.000 US-Dollar Strafe zahlen.

Auf die Schliche kam man dem Pensionisten, als er ein Original- Interview (und auch das einzige) des berühmten 1,5 Jahre Haft für den Verkauf gestohlener Tonaufnahmen auf eBay USABaseballspielers Babe Ruth aus dem Jahr 1937 auf der Plattform anbot. Ein Amerikaner hatte diese vor zirka 30 Jahren an das Nationalarchiv gespendet. Der damalige Besitzer hat dann aber die Aufnahme im Jahr 2010 auf eBay entdeckt und wusste sofort hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu. Er beklagte sich bei dem Archiv und forderte seine Spende zurück.

Der eBay-Anbieter hatte bis zu seiner Pensionierung über 40 Jahre im Nationalarchiv gearbeitet. In seinen letzten 10 Jahren hat er immer öfter unerlaubt Aufnahmen aus dem Archiv mit nach Hause genommen. Darunter auch Originalaufzeichnungen zur Hindenburg-Katastrophe aus dem Jahr 1937. Die Tonaufnahmen versteigerte er dann gewinnbringend auf eBay. Er begann mit seiner betrügerischen Karriere im Jahr 2001 und versteigerte bis zu seinem Auffliegen mehr als 1.000 Aufnahmen alleine auf dem amerikanischen Online-Marktplatz eBay.

Vor dem Gericht im US-Bundesstaat Maryland gestand der Mann seine Diebstähle und erklärte: „Ich hätte sie zurückgeben sollen, aber ich habe es nicht getan.“

1,5 Jahre Haft für den Verkauf gestohlener Tonaufnahmen auf eBay USA was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay USA wegen Diskriminierung gehörloser Menschen vor Gericht Melissa Earll reichte schon im Jahr 2010 Klage gegen eBay ein. Sie beschuldigte eBay der Diskriminierung von gehörlosen Menschen. Earll kam taub zur Welt und argumentierte, dass es für jemanden, der gehörlos sei, unmöglich ist, sich als Verkäufer auf der Plattform zu registrieren. Der „U.S. Distr...
EuGH-Generalanwalt will pauschale Verkaufsverbote für Selektivvertrieb und Luxuswaren im O... Hersteller und Marken sollen auf Grund eines Luxusimages den Wettbewerb durch ein selektives Vertriebssystem beschränken dürfen. Das teilte Nils Wahl, Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof (EuGH), heute in seinen Schlussanträgen mit. Mit dieser am EuGH üblichen Vorabinformation bezog sich Wahls ...
eBay-Betrüger muss 18 Monate ins Gefängnis Ein 38-jähriger eBay-Betrüger muss nun für 18 Monate ins Gefängnis. Die Staatsanwältin musste in dem Fall drei Anklageschriften verlesen. Dreizehnfachen gewerbsmäßigen Betrug warf die Anklagevertreterin dem Mönchengladbacher vor.Die Begrüßung vonseiten des Richters an den Angeklagten: „Wir kennen un...
Zwei Jahre Haft für 91-fachen eBay-Betrüger In 66 Fällen hat ein junger Mann eBay-Kunden betrogen und muss nun dafür ins Gefängnis. Der 22-Jährige aus Norddeutschland erhielt zwei Jahre Haft. Das Urteil des Amtsgerichtes Wilhelmshaven hat das Oldenburger Landgericht gestern bestätigt. Die Berufung des Angeklagten wurde verworfen. 2013 war ...
eBay USA zahlt klagenden Händlern Wiedergutmachung Ina Steiner berichtet in einem Post über zwei eBay-Händler, die gegen eBay eine Sammelklage eingereicht hatten. Die Anbieter beklagten, dass eBay es versäumt habe, angemessen über wiederkehrende Gebühren von Offerten „Good until cancelled“ (gültig bis auf Widerruf) aufzuklären. eBay soll sich nun...
Haftstrafe für erfolgreichsten Teilnehmer beim eBay Partnerprogramm Einer der erfolgreichsten eBay-Affiliates in den USA, Shawn Hogan, ist wegen Cookie-Dropping (Simulation eines Klicks) und Betrug bei der Nutzung des eBay-Partnerprogramms zu fünf Monaten Haft und einer Geldstrafe (25.000 US-Dollar) verurteilt worden. An die Gefängnisstrafe schließt sich eine dreijä...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte:, , , ,