BayOrganizer 5.10 bringt Licht in die eBay-Gebührenänderung von Mai 2012

In Vorbereitung auf die verpflichtende Einführung des neuen Zahlungssystems im Sommer (der Käufer zahlt nicht mehr BayOrganizer 5.10 bringt Licht in die eBay-Gebührenänderung von Mai 2012direkt an den Verkäufer sondern an den eBay-Konzern, der die Zahlung zeitverzögert weiterleitet) ändert sich die Gebührenstruktur für gewerbliche Verkäufer radikal. Dies betrifft sowohl die Angebotsgebühren als auch die Verkaufsprovisionen und die PowerSeller-Rabatte.

Für Verkäufer (aber auch für Käufer) ist dieses Wirrwarr kaum noch zu durchschauen, denn neben den eBay-Gebühren müssen Gebühren für PayPal, Einkaufspreis der Ware, Versand- und Verpackungskosten und natürlich die Umsatzsteuer in Berechnungen einbezogen werden. Wer da nicht durchblickt schaut schnell in die Röhre und riskiert finanzielle Verluste durch zu niedrige Preise oder fehlende Umsätze durch zu hohe Verkaufspreise.

Ein unentbehrliches Hilfsmittel ist hier seit mehr als zehn Jahren der Auktionsgebührenrechner BayCalculator von aborange.de. Er wird ständig an die sich ändernden Gebührenstrukturen angepasst und regelmäßig weiterentwickelt. Die neue Version BayCalculator 5.10 „kennt“ bereits die aktuellen Änderungen von Mai 2012.

Der BayOrganizer 5.10 kann auf http://www.aborange.de/products/freeware/baycalculator.php heruntergeladen werden. Die Software ist kostenfrei für Privatanwender, gewerbliche Nutzer benötigen eine Lizenz zum Preis von 30 Euro inkl. MwSt.

BayOrganizer 5.10 bringt Licht in die eBay-Gebührenänderung von Mai 2012 was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Tools zum Onlinehandel

Schlagworte:, , , , , ,