1. Quartal 2012: Amazon mit deutlichem Umsatzanstieg und sinkendem Gewinn

Die Amazon.com Inc. hat am Donnerstag nach US-Börsenschluss die Zahlen für das erste Quartal 2012 veröffentlicht. Nach den schlechten Zahlen zum 4. Quartal 2011 fielen diesesmal die Zahlen zu Umsatz und Gewinn besser aus, als von den Analysten erwartet.

Mit guten Preisen, Programmen wie Amazon Prime (kostenlosem Versand), neuen Produkten (Kindle Touch und 3G in Deutschland), Download-Portalen für Software und Spiele und dem Ausbau seiner Logistikzentren lockt der weltgrößte Onlinehändler die Kunden an und baut stetig seine Marktanteile aus. Die Kehrseite des schnellen Wachstums und der damit verbundenen Investitionen ist allerdings ein stetig sinkender Gewinn.

Im ersten Quartal lag der Nettogewinn bei 130 Millionen Dollar und damit 35% weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 34 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar. Zumindest beim Umsatz hat die Strategie – Wachstum, egal was es kostet – offensichtlich Erfolg. Die Aktie notiert nachbörslich bei 220,36 US-Dollar mit 12,4% Gewinn.

Ausblick

Amazon erwartet für das zweite Quartal erneut einen deutlichen Umsatzzuwachs, der zwischen 20 und 24 Prozent liegen soll, warnte aber gleichzeitig vor der Möglichkeit von sinkenden Gewinnen, im schlechtesten Fall könne sogar ein operatives Minus von bis zu 260 Millionen Dollar erwirtschaftet werden.

 


Beitrag teilen: