Australische eBay-Händler müssen ihre Rückgabe-Regelungen aktualisieren

Der australische Online-Marktplatz eBay macht seine Händler darauf aufmerksam, ihre Returns Policy Anforderungen auf den neuesten Stand zu bringen. Diese wurden von eBay aktualisiert, damit sie mit dem australischen Verbraucherschutz-Gesetz konform sind.

Gewerbliche Händler sind demnach verpflichtet in folgenden Fällen Rückgaben von Kunden zu akzeptieren:

  • wenn der Artikel defekt ist, oder innerhalb eines vernünftigen Zeitraumes nach dem Kauf Mängel aufweist
  • nicht der Artikelbeschreibung oder einem Muster entspricht
  • eine nicht akzeptable Qualität besitzt
  • anderen obligatorischen Verbrauchergarantien nach dem australischen Verbrauchergesetz nicht entspricht

Händler können die Retouren-Regelung auch dazu nutzen, um ihren Käufern zu zeigen, dass sie unter bestimmten Umständen, wie beispielsweise Meinungsänderung oder inkorrekter Auswahl, Rückgaben akzeptieren. Irreführend dürfen die Angaben zur Rückgabe nicht sein.

Details findet man hier.


Beitrag teilen: