eBay-Händler LIMAL testete bereits das neue Bezahlverfahren

Der langjährige eBay-Händler LIMAL ist von eBay gebeten worden, sich aktiv an der Entwicklung der neuen Zahlungsabwicklung von eBay zu beteiligen. Die neue Abwicklung bietet aus Sicht von LIMAL großes Potential, das Kundenvertrauen auf dem eBay-Marktplatz zu erhöhen, weshalb man der bitte gerne nachgekommen ist.

Im Rahmen des neuen Prozesses zahlen die Käufer den Preis für einen bei eBay gekauften Artikel nicht mehr an den Verkäufer, sondern an eBay und eBay bezahlt den Verkäufer. Ab Sommer 2012 soll die neue Zahlungsabwicklung den momentanen Prozess ablösen.

Für gewerbliche und besonders für die privaten Verkäufer sei das neue eBay Bezahlsystem jedoch mit vielen Nachteilen behaftet, so unter anderem der Haendlerbund.de.

LIMAL selbst ist seit September 2011 aktiv in die Entwicklung der neuen Zahlungsabwicklung eingebunden. In 2 Verkäufer-Workshops wurden die Einzelheiten des neuen Prozesses vorgestellt und diskutiert. Es ging bei diesen Workshops vor allem darum, die aus Sicht der Händler besonders wichtigen Punkte für eine reibungslose Transaktionsabwicklung im Rahmen des neuen Verfahrens zu identifizieren. Ferner wurde die Sichtweise der Verkäufer nach dem Test des neuen Verfahrens eingeholt, um den Prozess und dessen Einführung so eng wie möglich an den Wünschen und Anforderungen der Verkäufer ausgerichtet zu gestalten.

„Die Transparenz von eBay, das frühzeitige Einbinden von Verkäufern und Drittanbietern sowie die Unterstützung von eBay bei der Umstellung auf die neue Zahlungsabwicklung empfinden wir als sehr positiv. Wir sind überzeugt davon, dass wir als Verkäufer von der neuen Zahlungsabwicklung profitieren werden. Die Kundenakzeptanz wird durch höheres Vertrauen gestärkt. Darüber hinaus bedeutet das neue Verfahren für uns gleichzeitig weniger Aufwand im Zahlungsabgleich”, so Madsen Schulte-Tigges, Geschäftsführer der LIMAL GmbH.


Beitrag teilen: