eBay-Verkäufer mit Top Bewertung – der Verlust des Status kann existenzgefährdend sein

Ein eBay-Verkäufer mit Top-Bewertung (TRS) zu sein, hilft das tatsächlich die eBay-Verkäufe in die Höhe zu schrauben? Eine amerikanische Händlerin mit einem solchen Status, Sally, sagt gegenüber AuctionBytes: „ Ja, es hilft“

Sally verdient(e) etwa 12.000 Dollar monatlich mit ihren eBay-Verkäufen und hatte 8.400 positive Feedbacks. Ihre Produktangebote bestehen sowohl aus gebrauchten als auch aus neuen Gegenständen – in einem Preisbereich von 6,00 bis 350,00 US-Dollar. Und die eBay-Verkäufe sahen einen monatlichen Aufwärtstrend, so Sally.

Ein Verkäufer mit Top-Bewertung zu sein, darauf legt Sally Wert, erhöht die Verkäufe, da die Sichtbarkeit der Artikel stark verbessert ist. Zu den zahlreichen positiven Feedbacks kommen natürlich auch 5-Sterne-Bewertungen bei den detaillierten Verkäuferbewertungen (DSR), nur bei der Lieferung musste sie eine 4,9 hinnehmen.

Dann aber gaben 3 Käufer niedrige DSRs für die Lieferung und ein Käufer nur einen Stern bei der Artikelbeschreibung, was dazu führte, dass Sally den Status des Verkäufers mit Top-Bewertung verlor.

Nur eine Woche später wurden die Verkäufe immer weniger und tröpfelten so dahin. Es scheint also eine Woche zu dauern bis die Suchergebnisse angepasst sind. Es kostete nicht nur den Verlust des 20%igen Rabattes bei den Gebühren, auch nahm Sally im März 2012 etwa 6.250 Dollar weniger ein. Geld, das man eigentlich benötigt hätte um den Warenbestand zu bezahlen. Ferner fiel der 5% Discount weg, der noch bis zum 31. Mai 2012 für die Verkäufer mit Top-Bewertung auf dem amerikanischen Marktplatz angeboten wird.

eBay USA hatte erst am 20. Februar 2012 die Ratings für Sallys Business kontrolliert und nur 3 Tage nachdem sie den Top-rated Status verloren hatte, war sie wieder mit den Anforderungen konform. Doch bis zum 20. März, dem neuen eBay-Kontrolltermin musste sie warten, bis das Business erneut den Top-rated-Status (und damit auch die Vergünstigungen) erhielt. Bis dahin fand man die eingestellten Artikel in den Suchresultaten 6 bis 10 Seiten weiter zurück als zuvor, als man sie gleich auf den ersten beiden Seiten fand.

Das was sich von Sallys Produkten weiterhin verkaufte, waren außergewöhnliche Artikel, die auch weiter oben gelistet wurden. Die regulären Gegenstände jedoch, die mit starker Konkurrenz kämpfen mussten, verkauften sich sehr viel schlechter.

Auch wenn der Top rated-Status wieder an Sally vergeben wurde, fragt sie sich trotzdem, ob die Käufer denken, dass sie eBay verlassen hat. Ihre die Verkäufe laufen nicht mehr so gut wie zuvor. Sie liegen bei etwa 50% der vorherigen Verkaufszahlen. Ob die Artikel nicht die gleiche Sichtbarkeit in den Suchergebnissen haben wie zuvor? An der Produktlinie hat sich jedenfalls nichts geändert.

Als sie ihren Status verloren hatten, wurde Sally von eBay darüber in Kenntnis gesetzt, dass sie sich mit eBay Outreach in Verbindung setzen soll. Das Team von eBay Outreach ist ein Angebot, dass es nur auf dem amerikanischen Online-Marktplatz eBay gibt. Die Mitarbeiter sind einzig dazu da, um den eBay-Händlern unterstützend zur Seite zu stehen. Sie versorgen die Verkäufer mit Tipps rund um den eBay-Handel.

Im Lauf eines Monats hatte Sally und ihr Team drei 20-minütige Sitzungen: Diskussionsthemen waren unter anderem der kostenfreie Versand sowie Artikel-Besonderheiten. Auf die Frage von Sally, was man bei jedem Artikel denn als Besonderheit hinzufügen sollte, war die (lapidare) Antwort: „Alles das, was dem Käufer weiterhilft.“ Einen Monat verbrachte die eBay-Händlerin dann damit Artikel-Spezifikationen hinzuzufügen, mit dem Ergebnis, dass die Verkäuferin das Gefühl hatte, dass sich die Verkäufe immer mehr reduzierten. Ob solche zusätzliche Artikelinformationen die Suchresultate beeinflussen? In jedem Fall will Sally einige der hinzugefügten Infos wieder entfernen, um zu sehen was passiert.

Um fair zu sein fügt die Händlerin hinzu, dass es auch andere Faktoren sein können, die die Verkäufe beeinflussen, wie beispielsweise das schöne Wetter, weshalb die Menschen mehr Zeit draußen verbringen.

Aber zurück zum Ausgangspunkt: Eigentlich ist es schändlich, dass eBay gestattet, dass 2 bis 3 Käufer eine derartige Macht über das Einkommen und den Status der eBay-Händler haben. Und allen, die immer noch nicht glauben, dass der Verlust des Status Verkäufer mit Top-Bewertung keine Bedeutung hat, dem sei gesagt: Das ist absolut falsch!


Beitrag teilen: