DHL Supply Chain erweitert Logistikzentrum in Halle an der Saale mit nachhaltigem Neubau

DHL Supply Chain baut in Halle an der Saale seinen bestehenden Multi-User Campus Leipzig/Halle mit der Errichtung eines Logistikzentrum in Halle mit einer Fläche von 34.000 Quadratmetern und bis zu 55.000 Palettenstellplätzen weiter aus. Die Bauzeit des künftigen Lagers beträgt ungefähr 10 Monate.

DHL Supply Chain erweitert Logistikzentrum in Halle an der Saale mit nachhaltigem Neubau
DHL Supply Chain erweitert Logistikzentrum in Halle an der Saale mit nachhaltigem Neubau. AI generated picture by ©onlinemarktplatz.de

Logistikzentrum in Halle

DHL Supply Chain feierte das Richtfest für den Bau eines weiteren Logistikzentrums in Halle an der Saale. Rainer Haag, Chief Executive Officer, Aiste Slabokaite Heid, Business Unit Directorin North-East, Olaf Müller, Leiter Campus Leipzig/Halle und Adriano Rizza, Construction Director, alle DHL Supply Chain Germany & Alps, führten die Feierlichkeiten gemeinsam mit Frau Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle, sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Politik durch. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrum in Halle durch DHL Supply Chain ist für Anfang des vierten Quartals 2024 geplant. Es liegt in direkter Nachbarschaft zu dem bestehenden Lager, das DHL Supply Chain seit 2017 für einen führenden Elektronikhersteller betreibt und unweit eines weiteren Standorts in Leipzig.

DHL Supply Chain feierte das Richtfest für den Bau des Logistikzentrum in Halle an der Saale. Rainer Haag, Chief Executive Officer, Aiste Slabokaite Heid, Business Unit Directorin North-East, Olaf Müller, Leiter Campus Leipzig/Halle und Adriano Rizza, Construction Director, alle DHL Supply Chain Germany & Alps, führten die Feierlichkeiten gemeinsam mit Frau Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle, sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Politik durch. ©DHL

Das neue Logistikzentrum in Halle bietet Platz für Kunden, die effiziente Logistik in Deutschland, Europa oder weltweit benötigen. Durch die Erweiterung des Campus werden zudem weitere Kapazitäten für Kunden aus dem Bereich Technologie wie auch aus anderen Sektoren und Branchen geschaffen. Der Standort profitiert von einer multimodalen Anbindung an verschiedenste Verkehrsträger, angefangen vom nationalen DHL Paket- und Express-Netzwerk, dem vorhandenen Schienen- und Autobahnnetz sowie dem Frachtflughafen Leipzig/ Halle. Von dem weltgrößten Drehkreuz innerhalb des DHL Express-Netzwerkes können weltweit Luftfrachtsendungen versendet werden.

„DHL Supply Chain bietet in Halle an der Saale ein breites Leistungsspektrum an Komplettlösungen, angefangen von der manuellen Einlagerung und Kommissionierung, über Value Added Services durch unsere erfahrenen und geschulten Mitarbeitenden bis hin zu komplexen, automatisierten Lösungen im Lager- und Produktionsumfeld. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und enge Abstimmung mit unseren Kunden ist hier der Schlüssel zum Erfolg“, sagt Aiste Slabokaite Heid, die zuständige Business Unit Directorin North-East. „Der Neubau ermöglicht zudem die Erweiterung von Bestandsgeschäft der bereits am Campus ansässigen Kunden“, so Slabokaite Heid weiter.

„Wir sind stolz darauf, dass dieser neue Standort unsere Logistikkapazitäten in der Metropolregion Mitteldeutschland und dem dazugehörigen Ballungsraum Leipzig/ Halle weiter stärkt und wir dadurch unsere Kunden unterstützen können, ihr Geschäft national, innerhalb Europas und international weiter auszubauen. Dies ist auch ein wichtiger Schritt im Hinblick auf unsere strategischen Wachstumsziele mit Kunden aus verschiedenen Branchen und Sektoren.“, sagt Rainer Haag, Chief Executive Officer DHL Supply Chain Germany & Alps.

Das Logistikzentrum in Halle wird entsprechend den Kriterien des Gold-Standards der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) gebaut und unterstreicht die Nachhaltigkeitsagenda von DHL Group. Das CO2-neutral betriebene Gebäude wird über eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 1000 kWp verfügen und wird mittels effizienter Luft-Wärmepumpen temperiert. Eigens abgedichtete Hallentore, effiziente LED-Beleuchtung und solar-thermische Warmwasserbereitung runden die Energieeffizienz des Gebäudes ab.

DHL Group hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 von 39 Millionen auf 29 Millionen Tonnen CO2e zu reduzieren. Dieses Engagement befasst sich mit drei Bereichen: Flottenelektrifizierung, emissionsfreie Betriebe und nachhaltige Kraftstoffe für alle Verkehrsträger. Um dieses Ziel zu erreichen, investiert der Konzern kontinuierlich in einen umweltfreundlichen Betrieb und zeigt damit sein unermüdliches Engagement für eine grünere Zukunft.

„Für die Stadt Halle (Saale) spielt der Industriepark Star Park eine wichtige Rolle bei der Ansiedlung namhafter Unternehmen. Der Standort hat großes Potenzial und bietet die Chance, auch weiterhin vom Wachstum der Logistik zu profitieren. Dies unterstreicht die Stadt mit erneuten Millionen-Investitionen in die Infrastruktur im Star Park. Die Logistik ist ein starker Wirtschaftszweig, der auch in Zukunft eine wesentliche Rolle für die Stadt und die Menschen hier vor Ort durch das Angebot von Arbeitsplätzen spielen wird. DHL ist hier ein willkommener Partner. Wir freuen uns daher sehr, dass wir gemeinsam mit DHL Supply Chain die Erweiterung ihres Campus Leipzig/ Halle feiern dürfen“, so Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle (Saale).