Störungen bei den Diensten verschiedener Telekommunikationsanbieter wie Telekom, O2, Vodafone und 1&1

Am 21. Mai 2024 erleben viele Nutzer in Deutschland erhebliche Störungen bei den Diensten verschiedener Telekommunikationsanbieter wie Telekom, O2, Vodafone und 1&1. Auch die Postbank ist betroffen. Die Probleme treten seit den frühen Morgenstunden auf und dauern noch an.

Störungen bei den Diensten verschiedener Telekommunikationsanbieter wie Telekom, O2, Vodafone und 1&1
Störungen bei den Diensten verschiedener Telekommunikationsanbieter wie Telekom, O2, Vodafone und 1&1. AI generated picture by ©onlinemarktplatz.de

Ursachen der Störungen

Die Deutsche Telekom berichtet von einem „zentralen technischen Problem“ als Ursache der Störung, die sich auch auf O2 auswirkt. O2 nutzt teilweise die Infrastruktur der Telekom für ihre Festnetzprodukte, was zu den weitreichenden Beeinträchtigungen führt. Laut Telekom ist unter anderem der Login bei Magenta TV, die Nutzung der MeinMagenta-App und die Aufladung von Prepaid-Guthaben betroffen. Auch die Registrierung von IP-Telefonie kann nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Betroffene Regionen und Dienste

Besonders stark betroffen sind Großstädte wie Berlin, Hamburg, Leipzig, Nürnberg, München, Stuttgart und Köln/Düsseldorf. O2-Nutzer melden vor allem Probleme mit der Internetverbindung, während Vodafone und 1&1 Störungen im Raum Hannover sowie Frankfurt am Main verzeichnet. Einigen Nutzern ist es nicht möglich, auf ihre TV-Dienste zuzugreifen oder Telefonate zu führen. Auch Online-Dienste der Postbank sind zeitweise nicht erreichbar.

Reaktionen der Anbieter

Die Telekom versprach, mit Hochdruck an der Behebung der Störungen zu arbeiten. Im Laufe des Vormittags flachten die Störungskurven einiger Unternehmen wieder ab, sodass viele Nutzer nach und nach wieder Zugang zu ihren Diensten erhielten. O2 bestätigte, dass die Störungen bei ihren Festnetzkunden auf die Probleme bei der Telekom zurückzuführen seien und versprach ebenfalls schnelle Lösungen.

Frank