Temu plant Expansion nach Brasilien und erhält Steuervergünstigung durch „Remessa Conforme“ Programm

Der chinesische E-Commerce-Händler Temu plant Expansion nach Brasilien. Das Unternehmen hat dazu die Zertifizierung für ein Steuervergünstigungsprogramm der brasilianischen Regierung erhalten, das Waren bis zu einem Wert von 50 USD von Einfuhrgebühren befreit. Dies wurde von der brasilianischen Bundessteuerbehörde am Montag bekannt gegeben.

Temu plant Expansion nach Brasilien und erhält Steuervergünstigung
Temu plant Expansion nach Brasilien und erhält Steuervergünstigung. AI generated picture by ©onlinemarktplatz.de

Remessa Conforme

Die Steuerbefreiung ist Teil des Programms „Remessa Conforme„, das von der brasilianischen Regierung eingeführt wurde, um den grenzüberschreitenden Handel zu fördern. Viele internationale Einzelhändler nutzen dieses Programm bereits, um ihre Produkte in Brasilien wettbewerbsfähiger anzubieten.

Die brasilianische Zollbehörde und Vertreter des Privatsektors haben gemeinsam das Compliance-Programm speziell für E-Commerce-Unternehmen entwickelt. Das im August 2023 eingeführte Programm ist ein Beispiel dafür, wie Partnerschaften zwischen Zoll und Wirtschaft regulatorische Rahmenbedingungen gestalten und innovative Lösungen fördern können. Ziel ist es, andere Länder zu inspirieren, ähnliche Ansätze und Compliance-Systeme zu übernehmen, um die Herausforderungen des grenzüberschreitenden E-Commerce zu meistern.

Das „Remessa Conforme“-Programm zielt darauf ab, den Zollprozess für internationale E-Commerce-Sendungen zu optimieren. Es bietet Unternehmen, die sich zertifizieren lassen, Vorteile wie eine schnellere und kostengünstigere Zollabfertigung, Steuerbefreiungen für Einkäufe bis zu einem Wert von 50 US-Dollar und eine reduzierte Inspektionsquote.

Die brasilianische Regierung hat mehrere Steuerreformen verabschiedet, die den lokalen Markt erheblich beeinflussen. Unter anderem wurde eine umfassende Steuerreform verabschiedet, die fünf bestehende Verbrauchssteuern in ein duales Mehrwertsteuersystem umwandelt, das innerhalb der nächsten zehn Jahre vollständig implementiert werden soll. Diese Reform zielt darauf ab, das Steuersystem zu vereinfachen und die Wettbewerbsbedingungen für internationale Unternehmen zu verbessern.

Temu plant Expansion nach Brasilien – Kontext und Wettbewerb

Temu plant Expansion nach Brasilien, denn das Land ist mit seiner großen Bevölkerung und wachsenden Mittelschicht ein attraktiver Markt für E-Commerce-Unternehmen. Der Online-Handel hat in den letzten Jahren ein erhebliches Wachstum erfahren, und dieser Trend dürfte sich fortsetzen.

Temu tritt in Brasilien in Konkurrenz zu etablierten Plattformen wie Mercadolibre, Shein und Shopee. Beide haben bereits eine starke Präsenz im brasilianischen Online-Einzelhandel und bieten ähnliche preisgünstige Produkte an.

Der chinesische Online-Fast-Fashion-Händler SHEIN plant, ab 2026 die in Brasilien hergestellten Produkte in andere Märkte in Lateinamerika zu versenden. Das Unternehmen eröffnete Anfang dieses Jahres seine erste Produktionsstätte außerhalb Chinas in Brasilien. Bis 2026 möchte es lokal 85% seiner Verkäufe in Brasilien produzieren, einschließlich der Verkäufe von Verkäufern auf dem SHEIN-Marktplatz.

Ausblick

Temu plant Expansion nach Brasilien und obwohl das Unternehmen bisher keine konkreten Details zu seinen Plänen veröffentlicht hat, deutet die Zertifizierung darauf hin, dass ein Markteintritt unmittelbar bevorsteht. Auf der brasilianischen Website von Temu wird bereits angekündigt, dass die Dienstleistungen des Unternehmens „bald“ verfügbar sein werden.

Frank