AWS Brandenburg: Amazon plant Investitionen in Höhe von 7,8 Milliarden Euro die European Sovereign Cloud

Amazon Web Services (AWS) plant, bis zum Jahr 2040 rund 7,8 Milliarden Euro in die deutsche Region der European Sovereign Cloud (AWS Brandenburg) zu investieren. Diese bedeutende Investition unterstreicht das Engagement von AWS für Europas digitale Souveränität und markiert den Beginn eines neuen Kapitels für Cloud-Computing in Europa. Der Start der ersten Region der AWS European Sovereign Cloud in Brandenburg ist für Ende 2025 geplant.

AWS Brandenburg: Amazon plant Investitionen in Höhe von 7,8 Milliarden Euro die European Sovereign Cloud
AWS Brandenburg: Amazon plant Investitionen in Höhe von 7,8 Milliarden Euro die European Sovereign Cloud. AI generated picture by ©onlinemarktplatz.de

Langfristige Investitionen und deren wirtschaftliche Auswirkungen

Mit dieser langfristigen Investition wird AWS einen erheblichen Beitrag zur digitalen Transformation der Verwaltung und Unternehmen leisten. Die geplanten Investitionen in AWS Brandenburg sollen bis 2040 voraussichtlich 17,2 Milliarden Euro zum deutschen Bruttoinlandsprodukt beitragen und etwa 2.800 Vollzeitstellen in regionalen Unternehmen schaffen. Diese Arbeitsplätze entstehen vor allem in den Bereichen Bau, Instandhaltung, Ingenieurwesen, Telekommunikation und in der breiteren regionalen Wirtschaft, die Teil der Lieferkette für AWS-Rechenzentren sind.

Förderung der digitalen Souveränität

AWS Brandenburg wird neue Stellen für hochqualifizierte festangestellte Fachkräfte wie Softwareentwickler, Systemingenieure und Lösungsarchitekten schaffen, um die AWS European Sovereign Cloud aufzubauen und zu betreiben. Diese Maßnahmen sollen sicherstellen, dass der gesamte Betrieb der souveränen Cloud-Umgebung – von der Zugangskontrolle zu den Rechenzentren über den technischen Support bis hin zum Kundendienst – ausschließlich von Fachkräften innerhalb der Europäischen Union kontrolliert und gesteuert wird.

AWS Brandenburg – Kontinuierliche Investitionen in Europa

Seit 2010 hat Amazon über 150 Milliarden Euro in der Europäischen Union investiert und beschäftigt mehr als 150.000 Menschen in Festanstellung. Die AWS European Sovereign Cloud und die damit verbundenen Investitionen bauen auf diesem langfristigen Engagement für Europa und dessen digitale Zukunft auf. AWS arbeitet zudem mit lokalen Partnern zusammen, um Ausbildungsprogramme und Fortbildungen anzubieten, die auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnitten sind.

Innovative Programme und Schulungsinitiativen

AWS konzentriert sich auf die Entwicklung von Cloud-Fachkräften und Schulungsinitiativen für Lernende aller Altersgruppen. Im vergangenen Jahr hat AWS beispielsweise gemeinsam mit der Siemens AG das erste Ausbildungsprogramm für AWS-Rechenzentren in Deutschland entwickelt. In Kooperation mit dem Deutschen Industrie- und Handelstag (DIHK) wurde der bundeseinheitliche Zertifikatslehrgang zum „Cloud Business Expert“ entwickelt sowie die AWS Skills to Jobs Tech Alliance in Deutschland ins Leben gerufen.

Bedeutung für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft

Brandenburgs Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach betonte die Bedeutung einer verlässlichen und sicheren Infrastruktur für eine digitalisierte Wirtschaft und Gesellschaft. Die Entscheidung von AWS, Brandenburg für ein langfristiges Investment in ihre Cloud-Computing-Infrastruktur zu wählen, wird als wichtiger Schritt zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Brandenburg gesehen. Hochmoderne Rechenzentren im AWS Brandenburg für sicheres Cloud-Computing sind die Basis für eine digitale Wirtschaft und wichtige Voraussetzung für die digitale Souveränität Deutschlands.

Mehr Kontrolle und größere Auswahl für Kunden

Für AWS war es von Anfang an wichtig, dass Kunden die Kontrolle über ihre Daten haben und selbst bestimmen können, wie sie ihre Informationen in der Cloud sichern und verwalten. Mit der AWS European Sovereign Cloud entsteht eine neue, unabhängige Cloud für Europa, die Organisationen des öffentlichen Sektors und Kunden in stark regulierten Branchen dabei helfen soll, die sich wandelnden Anforderungen an die digitale Souveränität zu erfüllen. Die AWS European Sovereign Cloud ist vollständig separiert von anderen AWS-Regionen und bietet die volle Leistungsfähigkeit von AWS.

Fazit

Die umfangreichen Investitionen in die European Sovereign Cloud sind ein bedeutender Schritt zur Unterstützung der digitalen Souveränität Europas. Mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze, der Förderung von Fachkräften und der Bereitstellung einer unabhängigen Cloud-Infrastruktur wird AWS Brandenburg dazu beitragen, die digitale Transformation in Deutschland und Europa voranzutreiben. Kunden profitieren von der vollständigen Kontrolle über ihre Daten und der bekannten Leistungsfähigkeit der AWS-Infrastruktur, die höchsten Sicherheits- und Datenschutzanforderungen gerecht wird.

Frank