Yahoos CEO Scott Thompson plant massiven Stellenabbau

Der normalerweise sehr gut informierte US-Technologieblog All Things D berichtete, dass Yahoos neuer CEO Scott Thompson einen kräftigen Umbau plant – inklusive „tausender“ Stellenstreichungen. Viele Mitarbeiter müssen demnach um ihre Jobs bangen.

Verschiedene Quellen innerhalb sowie außerhalb der Gesellschaft hätten Thompsons Pläne bestätigt. Die Schritte sollen Ende März 2012 verkündet werden. Yahoo selbst teilte mit, dass noch keine Entscheidungen getroffen worden seien. Thompson hat sich angeblich an die Boston Consulting Group gewandt, um für Yahoo den besten Weg heraus aus der Misere zu finden. Vor allem der Wettstreit mit dem Suchmaschinenbetreiber Google und Facebook machen Yahoo zu schaffen. Beide sichern sich immer mehr Anteile am Online-Werbemarkt.,

Yahoos CEO Scott Thompson plant massiven Stellenabbau

Yahoos CEO Scott Thompson plant massiven Stellenabbau

Thompson der Anfang des Jahres von PayPal an die Spitze von Yahoo wechselte, hat als erstes dem Rivalen Facebook mit einer Patentklage gedroht, darauf hoffend, dass das soziale Netzwerk ein teures Lizenzabkommen abschließt. Hiermit hat er sich im Silicon Valley nicht nur Freunde gemacht.

Mehr Geld jedoch könnte Yahoo durch Verkäufe der Beteiligungen in Japan und China generieren, doch die Verhandlungen waren bislang erfolglos.

Auch wurde bekannt, dass Prabhakar Raghavan, bisher Chef der Yahoo Labs und Head of Strategy Yahoo in Richtung Google verlässt. Welche Rolle er bei Google einnehmen wird ist noch nicht klar. Bei Yahoo war er bislang Experte für  die Bereiche Algorithmen, Suche und Datamining.

Yahoos CEO Scott Thompson plant massiven Stellenabbau was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Alibaba ist mit großen Schritten auf dem Weg zum weltgrößten Onlinehändler Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba sorgte erneut für Schlagzeilen, denn das Handelsvolumen hat sich nach eigenen Angaben seit 2012 verdreifacht. Alibaba hat Waren und Produkte im Wert von 463 Mrd. US Dollar verkauft - damit ist Alibaba mit großen Schritten auf dem Weg zum weltgrößten Onlinehän...
Wird eBay verkauft werden und wer wird es dann kaufen? Skip McGrath beschäftigt sich in der neuen Ausgabe seines Newsletters mit der Frage, ob eBay verkauft werden wird und wer ein potentieller Übernahmekandidat sein könnte. Die Wall Street wartet mit Gerüchten auf, dass eBay nach der PayPal-Abspaltung zum Verkauf angeboten werde. Niemand weiß sicher...
Hat Alibaba noch Chancen auf eine Yahoo!-Akquirierung? Der chinesische E-Commerce-Anbieter Alibaba hatte schon mehrfach versucht Yahoo! komplett zu akquirieren. Erst im Dezember 2011 berichtete Bloomberg, dass Alibaba erneut ein Kaufangebot vorbereite. Seit dem 9. Januar 2012 hat Scott Thompson, der ehemalige Präsident des Online-Bezahldienstes PayPa...
Damals und heute: Hat eBay in China endlich den richtigen Weg gefunden? Erneut ist „eBay in China“ einem führenden Journalisten einen Artikel wert und Bruce Einhorn überschreibt diesen mit: „Wie eBay einen heimlichen Weg nach China fand“. Eigentlich, so Einhorn, hat es immer einen ganz sicheren Weg gegeben, Verantwortliche des eBay Online-Marktplatzes zusammenzucken zu ...
China – Web 2.0 der zweite Versuch Web 2.0 to China: Ok, Let’s Try This Again, so titelt die TechCrunch Autorin Sarah Lacy ihren in dem Blog veröffentlichten Artikel. Der Artikel könnte auch auf eBay zutreffen, da das Unternehmen nach der Aera Whitman wieder verstärkt versucht auf dem asiatischen Boden, und vielleicht auch zukünftig ...
Größte chinesische E-Commerce-Webseite Alibaba sucht Partner Die Alibaba Group Holding Ltd., Eigentümer der größten chinesischen E-Commerce-Webseite ist auf der Suche nach US-amerikanischen Partnern, um nordamerikanische Firmen dazu zu bringen, Produkte nach China zu exportieren. Vorrangig im Visier von CEO Jack Ma sind Google und eBay. In den letzten beid...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,