Konkurrenz für PayPal in Großbritannien – Pingit die App der Barclays Bank

Konkurrenz für PayPal in Großbritannien - Pingit die Telefonapp

Pingit die Telefonapp

In Großbritannien hat der Online-Bezahldienst PayPal einen mobilen Konkurrenten bekommen: Die Telefonanwendung der Bank Barclays, die Pingit getauft wurde, ist speziell für den kleinen Zahlungsverkehr entwickelt worden und seit dem 16. Februar 2012 nutzbar.

Das Procedere ist sehr simpel: Die Teilnehmer an dem Bezahlsystem müssen zunächst einmal beide die App herunterladen (verfügbar für iOS, Android und BlackBerry) und sich registrieren. Dann muss man die Telefonnummer des Empfängers kennen und schon kann man den entsprechenden Betrag via Smartphone verschicken.

Jede Transaktion wird durch einen fünfstelligen Code, den der Nutzer selbst auswählt, geschützt. Zahlungen können von einem britischen Pfund bis zu 300 britischen Pfund pro Tag verschickt werden. Der Höchstwert für eingehende Zahlungen liegt bei 5.000 Pfund täglich.

Zuerst einmal ist die Anwendung nur für Barclays Kunden aktiv, in Kürze jedoch soll sie für alle anderen Verbraucher in Großbritannien freigegeben werden, sofern ein bestehendes Konto vorhanden ist und natürlich eine Mobilfunknummer.

In den ersten 2 Tagen wurde Pingit bereits 20.000-mal heruntergeladen.

Doch Vorsicht sollte man auf jeden Fall walten lassen. Denn gibt man eine falsche Telefonnummer ein um das Geld zu verschicken, ist das Geld wohl verloren. Barclays erklärt: „Wir haften nicht dafür, wenn die Bezahlung an die falsche Person versendet wurde“. Man werde aber versuchen den Betrag zurück zu erstatten.

Neu: Unsere iPhone-App Most Wanted Deals für eBay

Konkurrenz für PayPal in Großbritannien – Pingit die App der Barclays Bank was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , ,