Kampf um positive Bewertungen der Apps – Apple reagiert

Der Kampf um positive Bewertungen im Online-Geschäft, sei es bei Internethändlern, Facebook oder aber im App Store bei der Bewertung von Applikationen kann unter Umständen rechtliche Folgen haben. Geldwerte Vorteile versprechen auch manche iPhone- und Android-Entwickler – gegen 5 Sterne in den App Stores, weshalb Apple jetzt als erstes Unternehmen bei manipulierten Bewertungen durchgreifen will.

So hat der Technologiekonzern seinen App-Entwicklern eine deutliche Warnung zukommen lassen: Manipulationen der App-Store-Charts unter Zuhilfenahme spezialisierter Marketing-Dienstleister sind untersagt. Auch wer sich nicht selbst an einer solchen Irreführung beteiligt, dem droht dessen ungeachtet die Entfernung aus dem Apple Developer Programm.

Inwieweit andere Unternehmen so direkt gegen manipuliertes Feedback vorgehen wird weiß man nicht – wünschenswert wäre es in jedem Fall. eBay hat zumindest einen Schritt in die Richtung getan: Bereits Anfang vergangenen Jahres hat eBay Großbritannien in die DSR aktiv eingegriffen und 1-2 Sterne-Bewertungen, die unfair erschienen gelöscht.


Beitrag teilen: