Yahoo! mit schlechten Zahlen zum vierten Quartal 2011

Anfang Januar 2012 trat der ehemalige PayPal-Chef Scott Thompson seinen Posten als Yahoo!-Chef an. Er wird bei dem Konzern wohl noch einiges an Anstrengungen auf sich nehmen müssen, denn die am 24. Januar 2012 vorgelegten Quartalszahlen 4-2011 sind für das Unternehmen nicht unbedingt ein Grund zur Freude. Die Erwartungen der Analysten wurden nämlich bestätigt: Umsatz und Gewinn sind zurückgegangen.

Yahoo! mit schlechten Zahlen zum vierten Quartal 2011

Im Jahresvergleich sanken die Erlöse um 13% von 1,53 Milliarden US-Dollar auf 1,32 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn ging im gleichen Zeitraum von 312,00 Millionen US-Dollar Ende 2010 um 5% auf 296,00 Millionen US-Dollar zurück.

Im Kern-Business mit Bannerwerbung gingen die Erlöse im Jahr 2011 um 4% zurück. Ende 2010 betrugen diese noch 567,00 Millionen US-Dollar, Ende 2011 lagen sie bei 546,00 Millionen US-Dollar. Einer der Gründe für den Rückgang sind die starken Rivalen Facebook und Google.

Das ehemals so bedeutsame Business der Suchanfragen ist ebenfalls zurückgegangen und zwar um 4% auf 376,00 Millionen Dollar.

Der Gesamtumsatz für 2011 beträgt 4,98 Milliarden Dollar und ging damit um 21,2% im Jahresvergleich zurück. Ebenso fiel der Gewinn 2011 von Yahoo! um 15%, der nun bei 1,06 Milliarden liegt.

Yahoo! mit schlechten Zahlen zum vierten Quartal 2011 was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,