Rakuten – doch ernsthafter Rivale für eBay und Amazon?

Erstmalig berichteten wir über Rakuten im Mai 2010 als wir uns fragten, ob es bald eine ernstzunehmende Konkurrenz für eBay und Amazon geben wird. Fast ein Jahr kam die Frage auf, ob es bald einen dritten großen Online-Marktplatz in Europa geben wird.

Damals war noch nicht klar wie weit das japanische E-Commerce-Unternehmen nach Europa/Deutschland vordringen wird. Dann übernahm Rakuten im Juli 2011 die Tradoria GmbH und vor kurzem fand die Umbenennung von Tradoria in Rakuten Deutschland statt. Der neue Markenname wird am 28. Januar 2012 auf der Tradoria Live! offiziell eingeführt, einkaufen kann man bei Rakuten Deutschland aber schon seit ein paar Tagen.,

Rakuten - doch ernsthafter Rivale für eBay und Amazon?

Rakuten hatte einen Fuß auf die Westhalbkugel gesetzt, als man Buy.com für 250 Millionen Dollar gekauft hat. Und ausgerechnet Buy.com war noch im Mai 2008 mit eBay eine Kooperation eingegangen. Ende 2009 expandierte Buy.com über eBay nach Deutschland und auch Amazon und Buy.com waren sich bereits näher gekommen. Daneben akquirierte Rakuten in Großbritannien Play.com sowie in Frankreich Priceminister.com.

Rakuten wurde im Jahr 1997 ins Leben gerufen und betreibt in Japan unter anderem die Internet-Plattform Rakuten Ichiba. Weltweit arbeiten für den gesamten Konzern über 10.000 Angestellte.

Rakuten hat sich zum Ziel gesetzt international zu expandieren. Man wird vielleicht nicht mehr lange darauf warten müssen, um zu sehen, dass es vielleicht wirklich bald für eBay und Amazon eine ernsthafte Konkurrenz geben wird.

So wird man am 28. Januar 2012 schon mehr erfahren können, denn dann findet in Bamberg die Live! 12 statt, an der auch Hiroshi Mikitanis, Gründer, Vorsitzender und CEO von Rakuten Inc. teilnehmen wird. Er wird dort über Strategien und Entwicklungen innerhalb der Rakuten Gruppe informieren.

Rakuten – doch ernsthafter Rivale für eBay und Amazon? was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Schnittstellenpartnerschaft zur Bedienung der großen Marktplätze von Zaunz Publishing und ... Die Zaunz Publishing GmbH, Hersteller von E-Commerce-Anwendungen, bietet eine Schnittstellenpartnerschaft zur Bedienung der großen Marktplätze wie Amazon, eBay, Rakuten oder andere an. Grundlage ist eine Kooperation mit der Speed4Trade, ein führender Softwareanbieter für Multi-Channel eCommerce. Um...
Erstmalig ernsthaft Konkurrenz für eBay und Amazon? In der Vergangenheit wurde viel darüber diskutiert, ob es jemals einen ernsten Mitbewerber zu eBay oder Amazon geben würde und bis jetzt lautete die Antwort immer „Nein“. Durch Rakuten – einen japanischen Marktplatz könnte sich das nun schnell ändern. Rakuten hat einen Fuß auf die Westhalbkugel gese...
Kooperation mit Behörden: Amazon und Co. wollen gefährliche Produkte schneller aus dem Ver... Gefährliche Produkte im Angebot großer Online-Marktplätze: Das ist mittlerweile zu einem großen Problem geworden. Deswegen bemühen sich EU-Behörden und einige Verkaufsportale nun um eine Lösung. Unter den Beteiligten befindet sich Amazon – und drei andere E-Commerce-Portale. Kooperation mit Behö...
Online-Lieferservice für Lebensmittel in Japan: Walmart kooperiert mit Rakuten Dem E-Food-Geschäft gehört die Zukunft. Auch wenn die Umsätze derzeit noch niedrig ausfallen, bauen immer mehr Händler eigene Online-Liefer-Services für Lebensmittel auf. Das beweist die jüngste Kooperation zwischen Walmart und Rakuten. Ihr Joint-Venture soll noch dieses Jahr in Japan starten. O...
Online-Marktplätze und ihre Händler: Eine Symbiose oder eher nicht? Die Nutzerzahlen auf Marktplätzen wie eBay, Amazon oder Rakuten sind je nach Markplatz hoch. Als Absatz- und Marketingkanal für E-Commerce-Unternehmen können sie daher sehr anziehend sein. Die Plattformen profitieren davon, wenn möglichst viele Händler bei ihnen zugegen sind. Hartmut Deiwick, kaufmä...
Rakuten-Österreich meint eBay zu überholen sei in Griffweite Rakuten verzeichnet seit dem Start in Österreich ordentliches Wachstum, laut Aussage von Dieter Kindl nicht zuletzt aufgrund einer aggressiven Werbekampagne. Die Plattform hat in Österreich große Ziele. Mit einem Jahresumsatz von 5,3 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 400 Millionen Dollar (2013)...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , ,