Rakuten bietet ab Januar 2012 mit Klarna die Option des Ratenkaufs

Die Rakuten Deutschland GmbH geht Anfang 2012 eine strategische Partnerschaft mit Klarna, dem skandinavischen Marktführer für Ratenzahlung, ein. Damit ist es Rakuten Anbietern möglich, ihren Kunden den Ratenkauf als Zahlungsmethode anzubieten. Die Integration in den zentralen Checkout-Prozess erfolgt für Onlinehändler auf Rakuten.de automatisch und ohne Einschränkungen, Kosten oder Aufwand.

„Eine sichere und einfache Zahlungsart anbieten zu können, ist eine effektive Methode, Kundenpräferenzen gerecht zu werden und Verkäufe zu steigern. Durch die Partnerschaft mit Klarna können wir für Rakuten Anbieter neue Zielgruppen erschließen, die besonders gut auf den Ratenkauf ansprechen. Dieser Service kostet die Onlinehändler nichts“, erklärt Tobias Kobier, CEO der Rakuten Deutschland GmbH. „Damit erweitert sich unser aktuelles Angebot an Zahlungsmethoden um eine zusätzliche auf insgesamt elf. Das ist eine Vielfalt, die nur wenige zur Verfügung stellen können.“

Einzige Voraussetzung für den Ratenkauf ist ein Warenkorb von mindestens 30,- Euro. Wie bei allen anderen Zahlungsarten auch (aktuell Rechnung, Vorauskasse, giropay, PayPal, Mastercard, American Express, Visacard, Lastschrift, clickandbuy und Sofortüberweisung) gewährt Rakuten angeschlossenen Onlinehändlern auch beim Ratenkauf eine hundertprozentige Auszahlungsgarantie.

Der Endkunde zahlt seine Raten direkt an Klarna. Dabei lässt sich die Höhe der Raten flexibel gestalten, lediglich eine Mindestrate von 5,- Euro/Monat zuzüglich 1,95 Euro Gebühr werden fällig. Kann der Kunde in einem Monat mehr oder gar den gesamten noch ausstehenden Betrag begleichen, ist das ohne Zusatzkosten möglich. Zudem sind die Ratenkäufe aufstockbar, d.h. der Endkunde kann auch bei einer schon laufenden Ratenzahlung weiter von diesem Bezahlsystem profitieren – der neue Rechnungsbetrag wird auf die Endsumme einfach aufaddiert.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , ,