Website-Icon onlinemarktplatz.de

Nach Instagram, Facebook und Pinterest: Amazon plant Partnerschaft mit Snapchat

Vor einigen Tagen hat Meta eine neue Funktion vorgestellt, die es Nutzern ermöglicht, ihre Facebook- und Instagram-Konten mit Amazon zu verbinden. Dadurch können sie Produkte, die in ihren Feeds beworben werden, direkt kaufen, ohne die Social-Media-Apps verlassen zu müssen. Bereits im April wurde eine strategische Werbepartnerschaft zwischen Pinterest und Amazon angekündigt. Amazon plant nun eine Partnerschaft mit Snap, um Einkaufswerbung an Snapchat-Nutzer zu richten und den Amazon-Marktplatz mit den Accounts der sozialen Medien-Plattform zu verknüpfen.

Nach Instagram, Facebook und Pinterest: Amazon plant Partnerschaft mit Snapchat ©Depositphotos

In einer Episode von Yahoo Finance Live berichtet Alexandra Canal, dass Amazon beabsichtigt, mit Snapchat zusammenzuarbeiten. Diese Partnerschaft soll es Nutzern ermöglichen, Produkte direkt über die Apps zu kaufen. Es gibt jedoch Fragen zur tatsächlichen Kaufbereitschaft der überwiegend jüngeren Snapchat-Nutzer für Amazon-Produkte.

Die Partnerschaft einer bekannten Social-Media-Plattform mit einem großen Online-Händler zur Bewerbung von Produkten wird als potenziell vorteilhaft angesehen, obwohl die Strategie nicht neu ist. Andere Plattformen wie TikTok und Instagram haben bereits ähnliche Konzepte umgesetzt. Es besteht Unsicherheit darüber, ob die Nutzer der Social-Media-Plattform, die als dritter Akteur in diesen Markt eintritt, ähnlich auf die Werbemaßnahmen reagieren werden.

Die Partnerschaft wird insbesondere für den Online-Händler als vorteilhaft angesehen, um eine jüngere Zielgruppe anzusprechen und von der fortschrittlichen Zielgruppentechnologie einer anderen großen Social-Media-Plattform zu profitieren. Die gezielte Werbung, insbesondere in Bereichen wie Rezeptinspiration, könnte großes Potenzial haben. Zudem könnte die Partnerschaft für die Social-Media-Plattform finanziell vorteilhaft sein und möglicherweise attraktivere Produkte für ihre Nutzer bieten.

Die mobile Version verlassen