quelle.de, der Marktplatz im Internet, weiter auf Wachstumskurs

„In dem, was wir tun, sind wir sehr erfolgreich“, fasst Tim von Törne, Geschäftsführer der QUELLE GmbH, die Entwicklung quelle.de, der Marktplatz im Internet, weiter auf Wachstumskursdes Marktplatzes zum Jahresende zusammen.

Über eine Million Artikel werden aktuell auf quelle.de angeboten. Zum Launch ging der Marktplatz mit 250.000 Artikeln online. Dabei handelt es sich ausschließlich um Neuware aus den Sortimenten Elektronik, Wohnen, Sport & Hobby sowie Garten & Baumarkt. Kurz vor dem ersten Jahreswechsel des Start-ups stehen bereits über 350 Händler unter Vertrag, um ihre Produkte anzubieten. Marktplatzbetreiber quelle.de kümmert sich um die Koordination aller mit dem Kauf

verbundenen Dienstleistungen. Auch die Mitarbeiterzahl steigt stetig und ist um weitere zehn Spezialisten aus den Bereichen Marketing, Social Media, Kundenservice und Händlermanagement angewachsen. Derzeit verzeichnet das Unternehmen 40 Festangestellte.

„Wir sind mit der Entwicklung von quelle.de in jeder Hinsicht hochzufrieden. Das gilt sowohl für die Anzahl der Händler und Produkte als auch die Ertragslage: Wir verzeichnen wöchentlich konstant ansteigende Verkäufe. Zum Jahreswechsel zeichnet sich ein sehr erfreuliches Ergebnis unserer Arbeit der vergangenen Monate ab. Wir entwickeln uns definitiv in die richtige Richtung und gehen hochmotiviert in das neue Jahr “, sagt Tim von Törne.

Zu den Bestsellern auf quelle.de gehören unter anderem Waschmaschinen von
PRIVILEG – eine Marke, die eng mit dem Namen QUELLE verknüpft ist. Neben weißer Ware sind insbesondere Artikel aus den Kategorien Notebooks, Fernseher sowie Sofas und Betten die Produkttrends auf quelle.de.

Kontinuierlicher Ausbau von Angebot und Service auf quelle.de

Auch im Bereich Service – einem der Kernelemente von quelle.de – verzeichnet der Marktplatz ein enormes Wachstum: Die Zahl der Kundenanfragen hat sich in den vergangenen Monaten vervielfacht.  Bis zu 12.000 Anrufe und E-Mails gehen monatlich bei den Beratern im hauseigenen Kundencenter ein – Tendenz steigend. „Wir sehen uns in unserer Strategie des Zuhörens absolut bestätigt. Die Nähe zu unseren Kunden ist für quelle.de ausschlaggebend und wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen“, erläutert Tim von Törne das Service- und Kundenverständnis des Unternehmens.

Der Aspekt Kundennähe wird bei quelle.de kontinuierlich ausgebaut. Dazu gehören erweiterte Öffnungszeiten des

hauseigenen Kundencenters in der Vorweihnachtszeit sowie die Möglichkeit, über das soziale Netzwerk Facebook mit dem QUELLE Service-Team in Verbindung zu treten: quelle.de steht auch über Facebook (www.facebook.com/QUELLE)  und Twitter (www.twitter.com/Q_des_Tages) mit seinen Kunden in Kontakt.

Zahlreiche Angebote ergänzen mittlerweile die Produktpalette des Marktplatzes. Mit dem Q des Tages startete quelle.de zum Weihnachtsgeschäft die Wiederbelebung der traditionellen Verkaufsaktion: täglich wechselnde Produkte, die besonders günstig und versandkostenfrei angeboten werden. Weitere Neuerungen zur Vorweihnachtszeit sind der Adventskalender sowie Geschenktipps zu Weihnachten.

„In den vergangenen Monaten haben wir gezeigt, dass wir unsere Ziele schnell und akkurat umsetzen können. Wir agieren im Weihnachtsgeschäft sehr erfolgreich und in dieser Frequenz wird es bei uns im Jahr 2012 weitergehen“, sagt Tim von Törne.

 

quelle.de, der Marktplatz im Internet, weiter auf Wachstumskurs was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Studie von HubSpot: Neue Online-Gewohnheiten zwingen Marketing zur Reaktion Smartphones, Social Media und Spracheingabe verändern die Surf- und Kommunikationsgewohnheiten von Internet-Nutzern dramatisch. Dies hat eine weltweit von HubSpot durchgeführte Befragung ergeben. Die neue Studie „The Future of Content Marketing“ zeigt, welchen Einfluss diese Umbrüche auf Marketing-A...
Tradoria feiert Namensänderung zu Rakuten auf der Tradoria Live! 12 Save the date: Die Tradoria Live! geht am 28. Januar 2012 in die vierte Runde. Neben Expertentipps, effektivem Networking und Informationen über die neuesten Trends wird 2012 vor allen Dingen die Umfirmierung der Tradoria GmbH im Vordergrund stehen, die ab Januar 2012 Rakuten Deutschland GmbH heißen...
So denkt das Netz über die neuen iPhone-Modelle Apples günstigstes neues iPhone, das iPhone XR, ist im Netz am beliebtesten. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Deutschlands führendem Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting. VICO Research & Consulting hat zwischen dem 1. August und dem 1...
Hootsuite & Celum stellen Connector für Social Media Management vor Die Anbindung des Social Media Dashboards erfolgt mit Aktivierung des im Celum Account bereitstehenden Celum Hootsuite Connectors, der Hootsuite zur strategischen Content-Platzierung freischaltet. Ineinandergreifende Workflows machen dabei die Nutzung einfach: So werden in Celum bereitgestellte Inha...
Frohes Fest für den Online-Handel: Deutsches E-Weihnachtsgeschäft wächst um rund 20 Prozen... Auf dem Gabentisch könnte es in diesem Jahr eng werden: Deutsche Konsumenten investieren 2017 durchschnittlich 565 Euro in Weihnachtsgeschenke – dies sind rund 20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr (2016: 471 Euro). Im direkten Ländervergleich liegen die Deutschen damit weit hinter Großbritannien ...
Top-Priorität: Leads zu Kunden machen – HubSpot veröffentlicht neue „State of Inboun... Auf der dmexco präsentiert HubSpot die achte Ausgabe des Marketing- und Sales-Reports "State of Inbound". Die Studie gibt einen Ausblick auf Themen und Trends für 2017. Für den "State of Inbound"-Report wurden weltweit mehr als 4.500 Marketer und Sales Professionals befragt, darunter 1.288 Teilnehme...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, , , , , ,