eBay USA nutzt Social Media um Männern den Weihnachtseinkauf zu erleichtern

eBay USA nutzt Social Media um Männern den Weihnachtseinkauf zu erleichtern

eBay USA nutzt Social Media um Männern den Weihnachtseinkauf zu erleichtern

eBay USA nutzt derzeit Twitter und Facebook um Weihnachtseinkäufer anzuziehen. In seiner jüngsten Kampagne spricht eBay vor allem die Männerwelt an und bringt ihnen Dinge näher, über die sich Frauen freuen würden. eBay nutzt Twitter um die Käufer auf eine Seite mit dem Namen „eBay’s Gentleman’s Guide to Inspired Gifting” umzuleiten.

Ist der Käufer einmal auf der Webseite gelandet, kann der User die Seite mit seinem Facebook-Account verbinden und den Namen der Frau eingeben, die er gerne beschenken möchte. eBay fragt dann nach dem Alter der Frau und bittet den männlichen Nutzer aus einer vorgegebenen Artikelauswahl Dinge auszusuchen, sodass eBay der Geschmack der Frau nähergebracht werden kann. Bei den angebotenen  Artikeln scheint es sich um ein statische Auswahl zu handeln, denn sie ändert sich nicht, egal welches Alter oder Namen man angibt.

Der Besucher der Webseite „eBay’s Gentleman’s Guide to Inspired Gifting” wird dann mit „Buy it new – Buy it now“ begrüßt. Dann folgt:

„Jetzt, wo wir ein wenig über den zu Beschenkenden wissen, suchen wir auf eBay nach etwas, dass SIE wirklich mögen wird. Es dauert nur einen Moment – bleiben Sie dran.“

Danach wird dem Käufer eine Seite mit eBay-Angeboten präsentiert, wobei jedes Angebot direkt auf die Artikeleinstellungs-Seite verlinkt ist. Sehr personalisiert scheinen die Angebote jedoch nicht zu sein.

eBay USA nutzt Social Media um Männern den Weihnachtseinkauf zu erleichtern was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay USA gibt Leitfaden zur Integration von sozialen Netzwerken heraus eBay USA hat für seine Händler einen “social media selling-Leitfaden” herausgebracht. In diesem wird den Händlern dargelegt, wie sie die sozialen Netzwerke für ihr Verkaufszwecke bestmöglich nutzen können. Es werden Tipps gegeben wie  Facebook, Twitter, YouTube oder auch Blogs für Werbeaktionen ihre...
eBay CEO Wenig möchte Probleme mit Social-Media-Strategie lösen Die amerikanischen eBay-Diskussionsforen enthalten viele Berichte über Umsatzrückgänge einzelner Händler. Leider hat eBay die Möglichkeit entfernt, dass Verkäufer den Datenverkehr nachverfolgen können und so ist es schwierig, die Ursachen für den Rückgang genau zu bestimmen. Das berichtet eCommerceB...
eBay USA begründet verdeckte Produktbeschreibungen eBay USA hatte im Februar 2015 damit begonnen, die komplette Produktbeschreibung für einige Käufer erst über einen Klick sichtbar zu machen. eCommerceBytes erhielt damals von eBay-Sprecher Ryan Moore die Bestätigung, dass die Funktion Teil eines temporären Tests ist. Die Händler waren besorgt darübe...
eBay USA streicht „About Me“-Seiten eBay USA wird die „About-Me“-Seite einstellen und durch neue Händler-Profile ersetzen, das berichtet eCommercebytes. Ab dem 17. Februar 2014 können keine neuen About Me-Seiten mehr angelegt, geändert oder editiert werden. Ab dem 2. Juni werden die Seiten dann automatisch gelöscht. Die Funktio...
eBay USA bietet seinen Usern neue soziale Funktionen eBay USA startet neue Social Features auf seiner Plattform. Neben dem, auf der amerikanischen Webseite bereits aktiven persönlichen Feed rund um passende Produkte, soll es jetzt auch möglich sein, Themen und Leuten folgen zu können. Nutzer sollen zudem Sammlungen anlegen und diese teilen können. Hän...
eBay USA führt neue Buttons ein: „Like, Want, Own“ Wenn man auf einen der Buttons klickt, dann wird der entsprechende Artikel zu einer der 3 Listen (“Like”, “Want” und “Own”), die unter den eBay Social Favourites erscheinen, hinzugefügt. Wer den Like-Button anklickt, kann den Artikel mit Freunden oder eBay teilen.  eBay erklärt, dass man dann wei...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , ,