Großes Potenzial im indischen Onlinehandel

Der neueste Bericht des Hamburger Marktforschungsunternehmens yStats.com „India B2C E-Commerce Report 2011“ liefertGroßes Potenzial im indischen Onlinehandel die wichtigsten Informationen zum indischen B2C Onlinehandel im Überblick. Dabei werden sowohl Wettbewerber, Umsätze und Marktanteile als auch Kunden, Produktkategorien und Trends betrachtet.

Allgemein wird erwartet, dass die Zahl der Internetuser in Indien bis 2015 mehr als 230 Millionen erreichen wird, was fast 20 % der Bevölkerung entspricht. Dennoch ergeben sich für Onlineshops verschiedene Herausforderungen.

Zurückhaltung beim Onlinekauf in Indien

Generell müssen indische Onlineshops die Zurückhaltung des durchschnittlichen Inders gegenüber dem Kauf im Internet berücksichtigen. Eine der größten Herausforderungen, der Onlinehändler lange gegenüberstanden, ist dabei das Bedürfnis der indischen Kunden, das Produkt vor dem Kauf anzusehen und anzufassen. Dementsprechend bieten viele Händler den Versand per Nachnahme sowie bequeme Rückgabe- und Rückerstattungsmöglichkeiten an. Der B2C E-Commerce erfuhr zwischen 2010 und 2011 in Indien allerdings ein geschätztes Wachstum von mehr als 30 %. Wie der „India B2C E-Commerce Report 2011“ von yStats.com weiter zeigt, gehören zu den führenden Produktkategorien „Handys und Accessoires“, gefolgt von „Computer-Hardware“ und „Unterhaltungselektronik“. Der führende Wettbewerber in Bezug auf die Unique-Visitor-Zahlen war im Oktober 2011 Homeshop18.com, gefolgt von Letsbuy.com, Indiatimes Shopping und Rediff Shopping.

pressemitteilung.jpg

Großes Potenzial im indischen Onlinehandel was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , , ,