Smartphone und Tablet PC stehen ganz oben auf der Weihnachts-Wunschliste

Auf der Wunschliste für Weihnachten stehen in diesem Jahr Smartphones und Tablet Computer ganz oben. 16% der Smartphone und Tablet PC stehen ganz oben auf der Weihnachts-WunschlisteBundesbürger wollen ein Smartphone bzw. Handy verschenken oder anschaffen, 13% einen Tablet-Computer. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM bei der 1.003 Personen ab 14 Jahre befragt wurden.

„Die neuen Tablet-Computer gehören zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken der Saison“, sagte Bitkom Präsident Prof. Dieter Kempf. Insgesamt planen 64% der Bundesbürger in diesem Jahr rund um Weihnachten hochwertige Elektronik zu verschenken oder anzuschaffen. Das entspricht rund 46 Millionen Deutschen. Im vergangenen Jahr waren es 60% oder 42 Millionen.

In der Liste der beliebtesten weihnachtlichen Anschaffungen im Bereich Hightech belegen Flachbildfernseher mit 11% der Nennungen den 3. Rang. Gleichauf mit ebenfalls 11% liegen Digitalkameras. Es folgen digitale Bilderrahmen und Spielekonsolen mit jeweils 8%. Klassische DVD-Player wollen 7% der Bundesbürger kaufen und MP3-Player 6%.

Vor allem bei der jüngeren Generation sind Hightech-Produkte beliebt. 78% der Befragten im Alter von 14 bis 29 Jahren wollen eines der genannten Geräte verschenken oder von ihrem „Weihnachtsgeld“ kaufen. Das mit Abstand beliebteste Gerät ist der Tablet-PC, der von 30% der Jüngeren verschenkt oder erworben wird. Bei den 50- bis 64-Jährigen planen noch knapp 54% den Kauf von Handy, Computer, Fernseher oder anderer Geräte. In der Gruppe 65-Plus sind es nur noch knapp 31%.

Smartphone und Tablet PC stehen ganz oben auf der Weihnachts-Wunschliste was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Kontaktlinsen Trends aus dem Online-Shop Seit Kontaktlinsen aus aller Welt im Netz erwerben werden können, ist der Konkurrenzdruck gewachsen. Immer neue Modelle, die dem Träger angenehmeren Komfort versprechen, spezielle Highlights setzen oder besonders einfach in der Handhabung sind, können in Online-Shop erworben werden. Jährlich können ...
Das Örtliche ist Deutschlands meistgenutzter Verzeichnisdienst Das Örtliche ist der meistverwendete Verzeichnisdienst Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage* der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). 38 Millionen Personen gaben in dieser an, Das Örtliche bereits genutzt zu haben. Im Durchschnitt werden jeden Tag mehr als 3,8 Millione...
EHI Studie: Der lange Weg zum vernetzten Store Die Möglichkeiten des Internet of Things (IoT) oder der Künstlichen Intelligenz eröffnen Händlern neue Perspektiven für ihre Digitalisierungsstrategien. Der Weg zum vernetzten Store, in dem Kunden personalisiert über intelligente digitale Services angesprochen und operative Prozesse optimal digitali...
Kostenlose Online-Games sind weiterhin im Trend: Worauf Spieler achten sollten Schon seit etlichen Jahren wächst der Markt für Online-Games rasant und es ist kein Ende abzusehen. Gerade gratis Online-Games sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein schöner Zeitvertreib. Doch aus welchem Grund sind diese Spiele so interessant für Computernutzer? Und worauf sollten User ach...
Amazon Go: Die Testphase ist vorbei, die erste Filiale eröffnet Einkaufen, ohne an der Kasse anzustehen. Diesen Traum vieler Verbraucher wollte Amazon erfüllen. Deswegen testete der Internetriese sein Supermarktkonzept «Amazon Go». Nun hat er die erste Filiale in Seattle eröffnet. Allerdings kommt auch sie nicht ohne Mitarbeiter aus. Amazon Go, der Supermarkt...
Amazon führt Rubrik für Produkte unter zehn Dollar ein und macht so Wish & Co. Konkur... Die Rabatt-Shopping-App «Wish» begeistert viele US-Amerikaner, die nach preiswerten Waren suchen. Damit schafft sie es, Amazon die Kunden streitig zu machen. Doch nun hat der Internetriese reagiert und eine Rubrik für Produkte unter zehn Dollar eingeführt. Hier lässt sich sogar ein Kategorie für die...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: