Amerikanische Internet-Händler rechnen mit Umsatzsteigerung im Weihnachtsgeschäft

Zwei Drittel der US-amerikanischen Einzelhändler (68%) erwarten, dass ihre Online-Umsätze um mindestens 15% oder mehr im Vergleich zum letztjährigen Weihnachtsgeschäft ansteigen werden. Im letzten Jahr rechneten 63,8% mit einem Wachstum. Bei den Käufern planen rund 36% ihrer Weihnachtseinkäufe online durchzuführen(2010: 32,7%)

Neun von 10 Web-Shops (92,5%) sehen vor in bestimmten Perioden der Vorweihnachtszeit kostenlosen Versand anzubieten (84,8% im Jahr 2010). Fast ein Drittel (31,4%) der Befragten sagten, sie würden im Vergleich zum Vorjahr früher in der Saison Gratisversand anbieten. 56,3% haben ihre Budgets 2011 für den kostenfreien Versand etwas oder deutlich erhöht.

Die Online-Händler werden ebenso die sozialen Medien und mobilen Plattformen verstärkt nutzen.

Die Studie brachte ebenfalls zu Tage, dass die Vorweihnachtszeit in diesem Jahr früher beworben wird. 52,9% der Händler wollen ab Halloween (31. Oktober) ihr Marketing und die Werbeaktionen beginnen. Im letzten Jahr waren es 40% der Internet-Händler die zu diesem Zeitpunkt damit starteten. 37,2% beginnen ihre Aktionen Mitte-November.

Folgende Werbekampagnen wurden am häufigsten genannt:

  • 49% Gratisversand zu bestimmten Bedingungen, wie beispielsweise bestimmte Kaufsumme.
  • 43,1% wollen Coupon-Rabatte gewähren.
  • 31,4% bieten Kurzzeitaktionen.
  • 17,6% bieten: “kauf x Artikel und bekomm x umsonst“.
  • 15,7% Gratisversand nicht an Bedingungen geknüpft.
  • 13,7% nur Internet-Verkauf.
  • 11,8% kostenfreies Geschenk bei Einkauf.

Verbraucher nannten mehrere Gründe dafür, warum sie in diesem Jahr mehr Geld online ausgeben möchten:

  • 43,2%  gefällt der 24-Stunden-Komfort.
  • 37,2% möchten den Menschenmassen in den Einkaufsstraßen entgehen.
  • 36,3% wollen mehr im Netz einkaufen, weil mittlerweile häufiger kostenlose Lieferung angeboten wird.
  • 29,6% gefällt die Einfachheit des Preisvergleichs.
Die Studie wurde von der National Retail Federation für shop.org in Auftrag gegeben.
Beitrag teilen: