Shopify Beta lanciert den weltweit ersten Index für globales Unternehmertum

Wir sprechen oft über die Macht des Unternehmertums. Aber wie stark ist es wirklich? Welche Auswirkungen hat es auf die Volkswirtschaften? Und welches Umfeld bietet Unternehmern die besten Erfolgsaussichten? Bisher gab es keine zentrale Anlaufstelle für alle Antworten auf diese Fragen. Jetzt gibt es sie.

Heute starten wir die Beta-Version des Shopify Entrepreneurship Index: die weltweit erste Anlaufstelle für Daten und Erkenntnisse über das globale Unternehmertum in 40 Ländern und allen US-Bundesstaaten.

Shopify unterstützt Millionen von Unternehmen auf der ganzen Welt und stellt die Daten und das Netzwerk zur Verfügung, die nötig sind, um etwas aufzubauen, das es bisher nicht gab: einen umfassenden Datensatz zum Unternehmertum auf der ganzen Welt.

Der Shopify Entrepreneurship Index misst die wirtschaftlichen Auswirkungen der Unternehmer im Shopify-Ökosystem auf die Volkswirtschaften, wobei das schnellste Wachstum und die größten Beiträge erfasst werden. Der heutige Start ist die Beta-Version dieses Index – wir stehen erst am Anfang. In Zukunft werden wir noch mehr Daten hinzufügen, um intelligente politische Maßnahmen anzuregen und Führungskräften die Erkenntnisse zu vermitteln, die sie benötigen, um die Kraft des Unternehmertums nutzbar zu machen. Wir werden diesen Index weiterhin vierteljährlich aktualisieren.

Im Jahr 2022 haben Shopify-Unternehmer:

  • 5,2 Millionen Arbeitsplätze gesichert (+8,3 % gegenüber 2021)
  • Exporte in Höhe von 27,7 Milliarden US-Dollar (+7 %) generiert
  • 229,3 Milliarden Dollar zum BIP beigetragen (+8,8 %)
  • 490,5 Milliarden Dollar an wirtschaftlicher Aktivität geschaffen (+8,6 %)
Shopify Unternehmertum Index: Top 5 Länder & U.S. Staaten. ©Shopify

An der Spitze des Index stehen die USA, wo die Zahl der unterstützten Arbeitsplätze* seit 2021 um 11 % gestiegen ist. Delaware war der bestplatzierte Staat, Wyoming kam auf den zweiten und Kalifornien auf den dritten Platz.

Länder in Osteuropa belegten weltweit den zweiten und dritten Platz. Litauens Platz 2 ist ein Beweis für die Investitionen des Landes in Finanzkompetenz, Unternehmertum und neue Technologien, die seine Unternehmen weltweit wettbewerbsfähig halten. An dritter Stelle steht Rumänien, das im Zuge der zunehmenden digitalen Transformation des Landes einen enormen Anstieg des elektronischen Handels verzeichnete.

Japan hat sich als Asiens Motor des Unternehmertums erwiesen und belegt Platz 10 des Index. Ein Großteil des japanischen Wachstums ist darauf zurückzuführen, dass sich die japanische Regierung auf den grenzüberschreitenden Handel und die Verbesserung der Finanzierungsbedingungen für kleine Unternehmen konzentriert. Lesen Sie weiter, um mehr über diese Ergebnisse zu erfahren.

“Unternehmer sind der Treibstoff, der Volkswirtschaften vorantreibt. Sie schaffen Arbeitsplätze. Sie verankern Gemeinschaften. Sie haben eine Wirkung, die weit über ihr eigenes Unternehmen hinausgeht”, sagte Harley Finkelstein, Präsident von Shopify. “Bisher gab es nicht genügend öffentliche Daten, die die Superkräfte und den Einfluss des Unternehmertums aufzeigten – deshalb führen wir den Shopify Entrepreneurship Index ein. Unser Ziel ist es, Entscheidungsträgern die Erkenntnisse zu liefern, die sie benötigen, um Barrieren abzubauen und Unternehmertum noch zugänglicher für alle zu machen.”

“Dieser neue Bericht wird eine wertvolle Ressource für ein breites Spektrum von Interessengruppen sein, darunter Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger und Unternehmensleiter, die Daten über das wachsende Phänomen der digitalen Unternehmer suchen”, sagte Dr. Gary Dushnitsky, außerordentlicher Professor für Strategie und Unternehmertum an der London Business School. “Diese Initiative bringt viele Vorteile mit sich. Die vierteljährliche Veröffentlichung ist besonders wichtig, da sie die dynamische Natur des Unternehmertums widerspiegelt. Außerdem können so Trends über einen längeren Zeitraum verfolgt werden, was wichtige Einblicke in die Lage der Unternehmer ermöglicht.”

Unternehmertum nimmt in den USA zu

Der Shopify Entrepreneurship Index zeigt einen deutlichen Anstieg in den USA in mehreren Kategorien. Die Gesamtzahl der unterstützten Arbeitsplätze, die Auswirkungen auf das BIP und die Geschäftstätigkeit stiegen jeweils um 11 %, was zum Teil auf den Anstieg der Verbraucherausgaben, Investitionen und Exporte zurückzuführen ist.

Die Region Mountain West steht im Index an der Spitze und stellt fünf der zehn führenden Bundesstaaten. Die Zahl der Arbeitsplätze steigt im gesamten Süden stark an, und das Exportwachstum explodiert in South Dakota (336 %), Montana (135,5 %) und Nevada (109 %).

Kalifornien, Texas, New York und Florida sind die Zentren des unternehmerischen Erfolgs. Kalifornien führt in den USA bei der Schaffung direkter Arbeitsplätze** (134.024), der Zahl der unterstützten Arbeitsplätze (235.237), dem Beitrag zum BIP (26,6 Mrd. $) und den weltweiten Exporten (2,5 Mrd. $), gefolgt von New York und Florida auf den Plätzen zwei und drei.

Das Unternehmertum im ländlichen Raum ist besonders stark: Der Index zeigt, dass fast ein Drittel der Shopify-Unternehmer ihre Unternehmen außerhalb der Großstädte aufbauen und dabei die Vorteile der niedrigeren Lebenshaltungskosten und der von einigen Bundesstaaten angebotenen staatlichen Anreize nutzen.

Informieren Sie sich über die vollständigen Ergebnisse und Ranglisten des Shopify Entrepreneurship Index. ©Shopify

Unternehmertum in Osteuropa schneidet besser ab als in Westeuropa

Trotz des unsicheren makroökonomischen Umfelds und des Krieges in der Ukraine hat sich das europäische Unternehmertum als widerstandsfähig erwiesen. Drei osteuropäische Länder haben es in die Top Ten des Indexes geschafft: Litauen (Platz 2), Rumänien (Platz 3) und die Tschechische Republik (Platz 5). Dies zeigt, dass sich die Shopify-Unternehmerlandschaft in Europa vom Westen in den Osten verlagert hat.

Litauens boomende E-Commerce-Branche, die weltweit an zweiter Stelle steht, wuchs zwischen 2020 und 2021 um 14 % und wird laut Prognosen der International Trade Administration in den kommenden Jahren jährlich um 5 % wachsen.

Japan entwickelt sich zu einem Powerplayer

Japan, das weltweit an zehnter Stelle liegt, hat in allen von uns gemessenen Bereichen an Einfluss gewonnen. Die Wirtschaftstätigkeit hat um 24 % zugenommen, die Zahl der unterstützten Arbeitsplätze ist um 24 % gestiegen, und die Auswirkungen auf das BIP liegen bei 23 %.

Während die Region Asien-Pazifik weiter als Drehscheibe für Unternehmertum wächst (vier der zehn wichtigsten Länder des Index), ist Japan dank seiner unternehmensfreundlichen Agenda, der Konzentration der Regierung auf grenzüberschreitende Möglichkeiten (mit einem Anstieg der Exporte um 30 %) und seiner verbesserten Finanzierungsbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen ein Land, das man im Auge behalten sollte.

Methodik

Um den Shopify Entrepreneurship Index zu berechnen, haben wir mit Deloitte zusammengearbeitet, um die Auswirkungen auf das BIP, die Geschäftstätigkeit, die unterstützten Arbeitsplätze und die Exporte zu ermitteln, die von Millionen von Unternehmern in unserem Ökosystem im letzten Jahr geschaffen wurden.

Um unsere Rangliste zu erstellen, haben wir diese Auswirkungen mit nationalen Werten für jedes Land und jeden Staat verglichen, wobei wir öffentliche Daten des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und staatlicher Statistikämter verwendet haben. Lesen Sie mehr über unsere Methodik.

Wir werden den Index vierteljährlich mit neuen Daten und Analysen aktualisieren, um einen umfassenden und sich ständig weiterentwickelnden Maßstab für das globale Unternehmertum zu bieten.

Informieren Sie sich über die vollständigen Ergebnisse und Ranglisten des Shopify Entrepreneurship Index und melden Sie sich für Updates, weitere Daten und Einblicke an, die Sie sonst nirgendwo finden.

Alle Statistiken stammen vom Shopify Entrepreneurship Index und Deloitte.

Shopify