Amazon plant neuen Abo-Service

Nach einem Bericht des Wall Street Journal, plant der Internet-Riese Amazon den Start eines Abo-Services für digitale Bücher. Gegen eine Jahresgebühr soll es Usern möglich sein, aus einer Bibliothek lesen zu können. Vorgespräche mit entsprechenden Verlagen laufen schon.

Begeistert seien die Verlage jedoch nicht, und auch bei Amazon selbst gibt es Zweifel, ob ein solches Angebot vorteilhaft sei. Zum einen könnten sich dadurch die Preise für E-Bücher reduzieren, zum anderen wäre das Miteinander zwischen den Verlagen und Amazon Differenzen ausgesetzt.

Wie das Wall Street Journal schreibt, plant Amazon daher keine aktuellen Bücher in diese Bibliothek aufzunehmen, sondern sich eher auf ältere Exemplare zu spezialisieren. Zugang zu dem Service sollen zunächst Amazon Prime-Kunden haben. Für Amazon Prime zahlen die Kunden jährlich eine einmalige Gebühr und bekommen dann alle georderten Artikel, die als „prime-zugelassen“ auf den Seiten angeboten werden, ohne Zusatzkosten am nächsten Tag geliefert.


Beitrag teilen: