Amazon.com dehnt AmazonLocal aus

Amazon.com ist im Juni 2011 mit AmazonLocal in den USA in den Schnäppchenmarkt eingestiegen. Amazon versucht damit in die Fußstapfen von Groupon zu treten, aber auch in die von eBay, denn eBay testet einen solchen Dienst schon im asiatischen Raum an.

Die Angebote für tägliche Schnäppchen werden von den einzelnen Betreibern ständig erweitert. Auch AmazonLocal, ein Service der zu Anfang in den USA nur in Portland zur Verfügung stand, expandiert – und zwar in Richtung New York City.

In den nächsten Wochen sollen den Nutzern tägliche Angebote in 4 Regionen der Stadt offeriert werden. Dazu gehören: Downtown, Midtown, Uptown (einschließlich der Upper East Side und Upper West Side) und Brooklyn.

 

In New York City werden derzeit Tickets für die neue Show Zarkana des Cirque de Soleil in Midtown um die Hälfte billiger angeboten. Bei Brooklyn Cupcake zahlt man statt 27 Dollar nur 13 Dollar für einen Kuchen. Um nur zwei Angebote zu nennen.

Amazon.com sieht für die kommenden Monate ebenso vor, Angebote für seine Webseiten anzubieten, so etwa bei einem Besuch der Amazon Uhren- und Schmuck-Webseite. Hier erhält man dann einen Rabatt von 50 auf 25 Dollar. Auch für die Amazon-Seite MYHABIT.com wird es Preisnachlässe geben.

AmazonLocal ist in inzwischen in 30 Städten erreichbar, unter anderem in San Francisco, Orlando, Charlotte in North Carolina sowie in Austin, Miami oder Seattle.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , , ,