Konsumtrends beim chinesischen Frühlingsfest 2023: „3R“ Lebensmittel, Routine-Shopping und mehr

Zu den wichtigsten Konsumtrends während des chinesischen Neujahrsfestes (vom 21. bis 27. Januar) gehörten der anhaltende Boom von „3R“-Lebensmitteln, diversifizierte und routinemäßige E-Shopping-Kategorien sowie das enorme Potenzial in den Märkten der unteren Ebenen, so ein Bericht des Forschungsinstituts für Konsum und Industrieentwicklung von JD.com.

Konsumtrends für das chinesische Frühlingsfest 2023: „3R“ Lebensmittel, Routine-Shopping und mehr. ©Depositphotos

„3R“-Nahrungsmittel (kurz für „ready-to-cook“, „ready-to-heat“ und „ready-to-eat“) verzeichneten in diesem Zeitraum einen sechsfachen Anstieg des Transaktionsvolumens im Vergleich zum Vorjahr.

Lebensmittel sind ein wesentliches Element der chinesischen Frühlingsfest-Feierlichkeiten. Da die 3R-Industrie in China in den letzten Jahren floriert hat, entscheiden sich immer mehr chinesische Familien dafür, 3R-Gerichte zu bestellen, um ihre Festtagsmahlzeiten zu bereichern, vor allem sinnvolle Festtagsgerichte wie Hühnersuppe, Gerichte mit komplexer Zubereitung wie Fischfilets nach Sichuan-Art mit eingelegtem Gemüse und Gerichte, die besondere Kochkünste erfordern, wie die als „Buddha springt über die Mauer“ bekannte Delikatesse, bei der eine Vielzahl von Meeresfrüchten, Fleisch und anderen nahrhaften Zutaten stundenlang gekocht werden muss.

Der Bericht stellte auch fest, dass die chinesischen Verbraucher mit der Normalisierung des Non-Stop-Lieferservice während des Festes daran gewöhnt sind, alle Arten von „Routine“-Produkten während der Festzeit zu bestellen. Das Transaktionsvolumen von Mobiltelefonen, Haushaltsgeräten und Gesundheitsprodukten auf JD.com ist erheblich gestiegen. (Dieses Jahr ist das 11. Jahr in Folge, in dem JD Logistics während des chinesischen Neujahrsfestes einen Non-Stop-Lieferservice angeboten hat).

In der Zwischenzeit waren Kundendienstleistungen während der Feiertage sehr gefragt, wie z. B. Garantieleistungen für Mobiltelefone (Anstieg um 296 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), Reparaturen von Haushaltsgeräten (83 Prozent) und Hausreinigung (302 Prozent).

Die Einkaufspräferenzen der Verbraucher variieren in den verschiedenen Ebenen der Städte. Der Bericht zeigt, dass während des Frühlingsfestes Verbraucher, die in höher klassifizierten Märkten leben, viele frische Lebensmittel, Blumen und Haustierbedarf auf JD.com einkauften, während Verbraucher aus niedriger klassifizierten Märkten mehr Mobiltelefone, Haushaltsgeräte, Einrichtungsgegenstände und Dekorationsartikel kauften. Dies spiegelt den „trickle-down“-Effekt wider, durch den junge Menschen, die während der Ferien aus den Großstädten in ihre Heimat zurückkehren, ihre Online-Einkaufsgewohnheiten auf ihre Verwandten und Freunde in den Dörfern und Städten übertragen und es mehr Menschen ermöglichen, die Bequemlichkeit und die Qualitätsprodukte, die der E-Commerce bietet, zu genießen, so der Bericht.

JD.com