Startschuss für Gesetzesänderung: Neue Widerrufsbelehrung für alle Online-Händler

Am 05.11.2011 wird es ernst. Die Übergangsfrist läuft seit dem 01.08.2011. Nun haben die Online-Händler rund drei Monate Zeit, um ihre Widerrufsbelehrungen zu ändern. Hintergrund: Der Bundestag hat am 26.05.2011 das Gesetz zur Anpassung der Vorschriften über den Wertersatz bei Widerruf von Fernabsatzverträgen und über verbundene Verträge beschlossen. Aufgrund dieser Gesetzesänderungen müssen neue Widerrufs- bzw. Rückgabebelehrungen verwendet werden. Wer die Umstellung nicht rechtzeitig schafft, dem drohen Abmahnungen.

Protected Shops führender Anbieter in der Rechtstextentwicklung, hilft Online-Händlern in dieser oft schlecht zu durchblickenden Situation. Auf der Protected Shops Webseite http://www.protectedshops.de können Protected Shops Kunden in Ihrem Händlerbereich die aktuellen auf sie zugeschnittenen Widerrufs- und Rückgabebelehrungen herunterladen.

„Durch unsere rund 5000 Onlineshops wissen wir genau wie wichtig es ist, sich rechtzeitig mit neuen Widerrufsbelehrungen auseinanderzusetzen“, erklärt Oliver Korpilla, Protected Shops-Geschäftsführer. „Durch unsere Rechtstext-Dienstleistungen wird es dem Online-Händler ermöglicht durch ein einfaches Download-Update aktuelle Änderungen direkt miteinzubeziehen.“ An vielen Online-Händlern ist diese Neuerung bedenkenlos vorbeigegangen. Diese haben derzeit noch die Chance Ihren Shop auf den neuesten Stand zu bringen und Ihn damit abmahnsicher zu gestalten.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte:, , ,