eBay Instant Sale App im amerikanischen App Store verfügbar

Nach dem grandiosen Erfolg des eBay Instant Sale Programmes im vergangenen Jahr, mit mehr als bis dato 4,3 Millionen eBay Instant Sale App im amerikanischen App Store verfügbarAngeboten  hat eBay sich dazu entschlossen, die Webseite auf ein nächst höheres Niveau zu heben und zwar mit der Einführung der eBay Instant Sale App für das iPhone im amerikanischen App Store.

Es ist die erste Applikation dieser Art, die den Nutzern gestattet, gebrauchte elektronische Geräte zu verkaufen oder zu kaufen. Und das Ganze mit der gleichen Leichtigkeit und Bequemlichkeit wie auf der instantsale.ebay.com-Webseite. Damit hat eBay nun die 10. Applikation auf den Markt gebracht.

In nur 3 Schritten kann man sich der nicht mehr benötigten Geräte entledigen oder gebrauchte Geräte  kaufen:

  • das Gerät identifizieren (Marke, Name, Modell) und kurz den Zustand des Gerätes erklären,
  • danach erhält man ein Angebot. Akzeptiert man dieses kann man das kostenfreie Prepaid-Lieferlabel ausdrucken und ab geht es zur Post mit dem Gerät.
  • wenn das Gerät bei eBay angekommen ist und der Zustand überprüft wurde, wird der entsprechende Betrag direkt auf dem PayPal Konto gutgeschrieben.

Den in Deutschland sogenannten Re-Commerce-Service, der dem amerikanischen Instant Sale entspricht, für elektronische Geräte  hat eBay Deutschland erst vor wenigen Tagen eingeführt und vielleicht dauert es nun nicht mehr lange, bis auch im deutschen App Store eine Re-Commerce-Service-App vorliegt.

eBay Instant Sale App im amerikanischen App Store verfügbar was last modified: by

Ähnliche Beiträge

DPD bringt den ersten mobilen Paketschein mit Integration in Passbook , Apple Watch und eB... Mit einem mobilen Paketschein macht der internationale Paket- und Expressdienst DPD den Paketversand noch bequemer und digitaler. DPD Deutschland gehört zur internationalen DPDgroup, Europas zweitgrößtem Paketdienst-Netzwerk. Alle Klein- und Privatversender, die ihr Paket auf der Internet-Plattfo...
eBay akquiriert Braintree für 800 Millionen Dollar Wie bereits berichtet, gab es Gerüchte um das Interesse PayPals an Braintree. Jetzt ist es offiziell: eBay akquirierte für 800 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 592 Millionen Euro) tatsächlich den Online-Zahlungsabwickler Braintree. „Braintree passt perfekt zu PayPal”, so eBay-CEO John Donah...
„Freihändig“ bezahlen mit PayPal Beacon In London testet die eBay-Tochter PayPal seit Mitte August 2013 die Authentifizierung per Gesichtserkennung. Jetzt hat der Bezahldienst ein neues Bezahlsystem für Geschäfte und Restaurants präsentiert, das ein komplett freihändiges Bezahlen möglich macht. Eingeführt werden soll das System im kommend...
Großteil des mobilen eBay-Umsatzes stammt von iPhone-Besitzern Wie der Handel.de berichtet, sind  Apple-Smartphone-User für das Gros des mobilen Umsatzes auf dem Online-Marktplatz eBay verantwortlich. Zudem geben sie auch am meisten Geld je Artikel aus. iPhone-Nutzer sind mit 36% für gut ein Drittel des mobilen Handelsvolumens von eBay Deutschland verant...
Groupon bringt eine iPad-App zur Bezahlung auf den Markt Groupon bringt eine iPad-App zur Bezahlung auf den Markt Das Schnäppchenportal Groupon stieg im vergangenen Jahr in das Geschäft mit Bezahldiensten ein und trat mit dem neuen Dienst in Konkurrenz zu der eBay-Tochter PayPal mit PayPal Here und Square. Jetzt hat Groupon seine mobilen Bezahlmögl...
Mit PayPal ab sofort auch im Apple Online Store bezahlen Ab sofort haben Apple-Kunden im Web-Shop die Möglichkeit über PayPal zu bezahlen. Bisher hatten die Käufer lediglich die Option, ihre bestellten Waren via Kreditkarte zu bezahlen oder den Betrag per Überweisung zu begleichen. Im Apple Online-Store steht dazu geschrieben: Wenn Sie eine Bestellung mi...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Mobile Commerce

Schlagworte:, , ,