Alle 9 Sekunden wird ein Fahrzeug über mobile.de verkauft

Im Jahr 2010 wurden über mobile.de Fahrzeuge im Gesamtwert von 31,6 Milliarden Euro verkauft. Das ergab jetzt eine Alle 9 Sekunden wird ein Fahrzeug über mobile.de verkauftaktuelle Analyse der jüngsten Studie „mobile.de HändlerTracking 2011“ der GfK Nürnberg im Auftrag von mobile.de. Vom 2. bis 20. Mai 2011 wurde die Erhebung von der GfK auf der Basis von computergestützten Telefoninterviews durchgeführt. Befragt wurden bundesweit 1.200 Personen, die in Kfz-Handelsbetrieben hauptverantwortlich für den Verkauf von Gebrauchtwagen sind (Eigentümer, Verkaufsleiter).

Alle 9 Sekunden wird inzwischen ein Fahrzeug über mobile.de verkauft. Dabei stieg im vergangenen Jahr der Wert der über mobile.de gehandelten Fahrzeuge auf 31,6 Milliarden Euro. Davon profitieren konnten vor allem die mehr als 35.000 gewerblichen Nutzer. So verkaufen Kfz-Händler die mobile.de nutzen, laut GfK-Studie bereits fast jeden 2. Gebrauchtwagen (43%) über den Internet-Fahrzeugmarkt. Auch das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von über 8%. Knapp zwei Drittel der Käufer sind Privatkunden – ein Drittel gewerbliche Kunden. Derzeit kommen etwa 23% der Käufer aus dem Ausland.

Beflügelt wird der Geschäftserfolg der mobile.de Nutzer nicht nur durch die positive Stimmung auf dem Automarkt. Martin Tschopp, Geschäftsführer der mobile international GmbH, sieht in dem stetig wachsenden Verkaufserfolg auch die strategische Ausrichtung des Unternehmens bestätigt: „Noch vor 5 Jahren lag das Handelsvolumen von mobile.de bei 20 Milliarden Euro. Seitdem arbeiten wir permanent daran, unsere Reichweite und damit den Verkaufserfolg unserer Nutzer zum Beispiel durch den Ausbau der internationalen Marktplätze, die Einführung einer mobilen Suchfunktion oder Marketingkampagnen im TV und auf Online-Portalen weiter auszubauen.“

Entsprechend ist auch die Händlerzufriedenheit weiter auf hohem Niveau: Laut GfK-Studie sind 80% der Händler zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit mobile.de. Die Resultate zu den Marketinginvestitionen des Handels zeigen, dass noch immer 63% des Budgets in Offline-Maßnahmen fließen. “Für den erfolgreichen Handel ist die richtige Relation zwischen Investition und Ertrag entscheidend: Auf mobile.de setzen Händler im Durchschnitt unter 20% ihres Marketingbudgets für die erfolgreiche Vermarktung ihrer Angebote ein. Gleichzeitig verkaufen sie aber bis zu 43% ihrer Gebrauchtwagen über unseren Fahrzeugmarkt”, so Tschopp.

Für den Geschäftsführer ist das ein Beleg für die Effizienz des Absatzkanals. Er verspricht, durch weitere Produktinnovationen und die Steigerung der Reichweite den Verkaufserfolg der Nutzer auch zukünftig fest im Blick zu behalten.

Alle 9 Sekunden wird ein Fahrzeug über mobile.de verkauft was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay vor den Zahlen zum ersten Quartal 2011 eBay wird heute Abend gegen 23 Uhr deutscher Zeit seine Zahlen zum ersten Quartal 2011 bekanntgeben. Investoren werden in erster Linie auf das Wachstum eBays schauen und hier vor allem auf das der Online-Marktplätze und auf die Anzahl der neuen registrierten Nutzer bei PayPal. eBays größter Busin...
Kernumsätze für eBay und Amazon im September eBay und Amazon veröffentlichen ihre Zahlen zum dritten Quartal am 20. bzw. 21. Oktober 2010. Letzte Woche haben mit ChannelAdvisor als auch Mercent 2 Unternehmen, die Services für große Online-Retailer anbieten, die „Same Store Sales“, also die Kernumsätze (ohne neue Geschäftsfelder) für die beiden...
Das Internet bietet den optimalen Nebenjob für jeden Vielfalt ist heute angesagter und wichtiger als jemals zuvor. Dies gilt auch durchaus für die Arbeitswelt, vor allem dann, wenn es um Nebenjobs im Internet geht. Hier haben sich in den letzten Jahren Gelegenheiten entwickelt, die dazu führen, dass wirklich jeder im World Wide Web seinen optimalen Ne...
Ziel China – BVOH startet mit seiner Initiative PANDA.BLACK Sprungbrett für Onlinehändler ... „Horizont grenzenlos“ heißt das Motto des diesjährigen Tag des Onlinehandelsdes Bundesverband Onlinehandel e. V. (BVOH). Das sagen sich bereits tausende Onlinehändler aus China und verkaufen auf Marktplätzen wie Amazon und eBay in Deutschland. Schier grenzenlos sind dagegen auch die Chancen für den ...
Studie von Stripe: Die neue Vielfalt der Online-Marktplätze und -Plattformen Die Payment-Plattform Stripe hat in einer Studie herausgefunden, dass deutsche Nutzer eine Vielzahl unterschiedlicher Plattformen und Marktplätze verwenden und in ihnen einen großen Nutzen sehen. 81 Prozent der Befragten in Deutschland gaben an, im vergangenen Jahr Plattformen und Marktplätze, die e...
eBay Quartalzahlen im 1. Quartal 2018 Am Mittwoch, den 25. April 2018, hat eBay die Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2018 veröffentlicht: eBay Inc. Zu eBay Inc. gehören das eBay-Marktplatzgeschäft, das Kleinanzeigengeschäft sowie StubHub. Das Handelsvolumen von eBay Inc. (der Wert der gehandelten Waren und Dienstl...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,