Für 82 Prozent der Online-Nutzer ist PayPal die sicherste Zahlmethode im Internet

Für 82 Prozent der Online-Nutzer stellt PayPal die mit großem Abstand sicherste Zahlmethode im Internet dar. Dies bestätigt eine von PayPal Deutschland beauftragte Sonderauswertung innerhalb der 32. WWW-Benutzer-Analyse W3B des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Fittkau & Maaß. Die erhobenen Daten liegen einer schriftlichen Online-Befragung von über 100.000 deutschsprachigen Internet-Nutzern zugrunde. Auf den Plätzen zwei und drei folgen ClickandBuy mit 25,8 Prozent und Amazon Payments mit 23,9 Prozent.

Auf die Frage, welches Online-Zahlungsmittel sie bevorzugen, gaben 79 Prozent der Befragten den Anbieter PayPal an. „Die Sorge, dass persönliche Daten an andere Firmen weitergeleitet werden und die Sicherheit des Zahlungsverkehrs bezweifelt wird, sind die am häufigsten genannten Problemen beim Online-Einkauf,“ erklärt Arnulf Keese, Geschäftsführer der PayPal Deutschland GmbH. „Mit einem PayPal-Konto ist es nicht nötig, vertrauliche Daten an den Händler zu schicken, weil diese einmalig bei PayPal hinterlegt werden. Händler bieten ihren Kunden dadurch ein Höchstmaß an Sicherheit.“

In der aktuellen Untersuchung von Internet-Markttrends und -Zielgruppen wurden zudem die Anforderungen der Nutzer an Online-Shops deutlich: Zu den von Online-Kunden am häufigsten erwähnten Punkten gehört ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte (81,5 Prozent), gute Abbildungen und Fotos von allen Produkten (69 Prozent) und detaillierte Textinformationen zu allen angebotenen Artikeln (67,5 Prozent).

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Payment

Schlagworte:, ,