eBay vor den Zahlen zum zweiten Quartal 2011

Heute Abend nach Börsenschluss, etwa 23 Uhr deutscher Zeit, wird eBay seine Zahlen zum zweiten Quartal 2011 vorlegen. Bay vor den Zahlen zum zweiten Quartal 2011Analysten erwarten einen Gewinn pro Aktie von 46 Cent (31 Cent im Q2/2010) und einen Umsatz von 2,61 Milliarden Dollar (2,2 Milliarden in Q2/2010). eBay selbst sagte einen Gewinn je Aktie von 45 bis 46 amerikanischen Cent vorher und einen Umsatz zwischen 2,55 und 2,65 Milliarden Dollar.

Das fortwährende Wachstum von PayPal und die Fortschritte im Marktplatz-Business von eBay sollten zu einem soliden Vierteljahr geführt haben, so die Experten.

Der amerikanische Online-Marktplatz eBay konnte damit beginnen, die Früchte seiner Verbesserungen zu ernten. Hierzu zählen Fortschritte bei der  Technologie und das veränderte Gebührensystem. Im Mai 2011 erhielt eBay 2,5 Milliarden Dollar, als Microsoft den Telefonieanbieter Skype erwarb, an dem eBay jedoch noch Anteile besitzt.

Chief Executive Officer John Donahoe erklärte damals, dass eBay die Summe dazu nutzen wird, um den Unternehmenswert zu steigern und um andere Unternehmen zu erwerben.  So akquirierte die eBay-Tochter PayPal während des vergangenen Quartals FigCard und eBay stellte den Ex-Yahoo Verantwortlichen Don Bradford an, um seinen soziale E-Commerce-Initiativen voranzutreiben. eBay erwarb zudem in Q2/2011 Zong und schloss die GSI Commerce-Akquistion ab.

Der Fokus eBays liegt seit einer Weile auf dem Ausbau seines mobilen Payment-Business, was auch die vorangegangen Käufe belegen.

Analysten werden vor allem auf das PayPal- und Marktplatz-Business-Wachstum schauen, die beiden größten eBay-Bereiche.

Den eBay Umsatz, Ertrag und Aktienkurs seit 2001 finden Sie hier!

eBay Umsatz, Ertrag und Aktienkurs im Quartalsverlauf:

[table id=2 /]

 

 

 

eBay vor den Zahlen zum zweiten Quartal 2011 was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , , , , , , ,