Craigslist gegen eBay: Der Kampf geht weiter

Craigslist wird erneut eine Chance bekommen sich im Rechtsstreit mit eBay vor Gericht zu äußern, das hat der kalifornische Superior Court Richter Richard Kramer am Mittwoch vergangener Woche entschieden.

Richter Richard Kramer vom Superior Court in San Francisco verweigerte im Februar 2011 eBays Antrag, die Klage von Craigslist abzuweisen. Ebenso lehnte er damals das Argument eBays ab, dass die Klage von Craigslist deshalb verweigert werden müsse, da eine Vereinbarung zwischen den Aktionären der beiden Unternehmen den Wettbewerb gestattete.

Im September 2010 errang eBay einen Teilsieg gegen Craigslist vor dem Delaware Chancery Court.

Kramer fügte jedoch an: „Der vorsitzende Richter am Delaware Court macht klar, dass … es an mir liegt, eine rechtskräftige Entscheidung zu fällen.“

Der Rechtsstreit der beiden Unternehmen begann bereits im Jahr 2008, als eBay gegen Craigslist Klage eingereicht hatte. eBay beschuldigt Craigslist unter anderem des  Vertragsbruchs, der fahrlässigen Falschdarstellung und der Verletzung der kalifornischen Wertpapiergesetze.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte:, , ,