Same Store Sales bei Amazon und eBay ansteigend

eBay Strategies hat die aktuellen Juni-Daten zu den Same Store Sales für eBay, Amazon und Such- und Preisvergleichsmaschinen veröffentlicht. Die Same Store Sales, die Kernumsätze also (ohne neue Geschäftsfelder) der Plattformen eBay und Amazon sind zwar nur eine Teilmenge der Gesamtdaten, geben aber einen interessanten Einblick in die Performance der beiden Plattformen.

Der Juni war als Abschlussmonat des 2. Quartals ein interessanter Monat. Rund um den amerikanischen Vatertag (19. Juni 2011) gab es Verkaufshöhepunkte, danach gingen die Verkäufe wieder zurück. Das jedoch hatte mit saisonbedingtem Rückgang wenig zu tun, weshalb man den Start in das 3. Quartal genauestens beobachten sollte.

Hier sind die Highlights:

Amazon – Amazon lag im Juni bei 69,9% Wachstum der Same Store Sales im Jahresvergleich und setzt damit ein gutes Finish zu einem beeindruckenden 2. Quartal, in dem die Verkaufszahlen 2- bis 4-Mal schneller gewachsen sind als der E-Commerce.

eBay – eBay hatte einen sehr beeindruckenden Juni und konnte mit seinen Zahlen den Mai 2011 (12,6%) übertreffen. 14,6% Wachstum und der fünfte Monat in Folge, in dem die Same Stores Sales angewachsen sind.

Im Juni konnte man bei eBay eine anhaltende Beschleunigung feststellen. Was aber führt zu dem beständigen Wachstum?

  • Format-Stabilisierung – Die Same Store Sales im Festpreis-Format stiegen im Juni 2011 um eindrucksvolle 19%, im Dezember 2010 lagen diese noch im negativen Bereich. Da eBay weiterhin in Richtung Festpreise geht, werden die eBay Same Store Sales auch weiterhin anwachsen.
  • Die Same Store Sales der eBay Motors „Teile und Accessoires-Kategorie“ stiegen um 26,7% im Jahresvergleich an. Die angesetzten Veränderungen haben demnach ihre Früchte getragen. Das heißt, die Erweiterung des Programms wird bei eBay Motors aller Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft zum Wachstum beitragen.

 

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Amazon, eBay

Schlagworte:, , , ,